bedeckt München 12°

Demonstrationen - Gera:Thüringer gehen zum weltweiten Klimastreik auf die Straße

Erfurt/Gera (dpa/th) - Mit Aktionen in mehreren Städten beteiligen sich heute auch Aktivisten in Thüringen am weltweiten Klimastreik der Bewegung Fridays for Future. Veranstaltungen sind etwa an der Stadtkirche in Jena, auf dem Erfurter Bahnhofsvorplatz, am Bauhaus Museum in Weimar und am Geraer Kultur- und Kongresszentrum geplant. Bundesweit werden Zehntausende Menschen erwartet, die für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen.

Aktueller Anlass ist die UN-Klimakonferenz, die am Montag (2. Dezember) in Madrid beginnt. Im Vorfeld des Treffens hatten Vertreter von Fridays for Future der Bundesregierung Untätigkeit vorgeworfen. Deutschland werde in Madrid mit leeren Händen dastehen, hieß es.

"Die Bundesregierung hat mit ihrem Klimaschutzprogramm versagt", sagte auch der Landesvorsitzende des Umweltverbandes BUND, Ron Hoffmann. Die Politik versuche, Klimaschutz und Sozialpolitik gegeneinander auszuspielen. "Deshalb gehen wir am 29. November gemeinsam auf die Straße und zeigen: Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit gehören unteilbar zusammen."