Weltwirtschaftsgipfel in Davos:Ein Mann mit Feinden

George Soros: Day Three Of World Economic Forum 2019

George Soros, 88, am Donnerstagabend in Davos.

(Foto: Simon Dawson/Bloomberg)

George Soros hat China in Davos frontal attackiert. Das Land sei der gefährlichste Gegner für eine freie Gesellschaft. Über einen Milliardär und Philanthropen, den die Autoritären und Rechten dieser Welt hassen.

Von Tobias Zick

Schritt um Schritt schiebt sich der alte Mann in den Raum, schüttelt Hände, lächelt, erduldet die Fotografen. Er nickt, wenn jemand ihm, nah herangebeugt, etwas ins Hörgerät ruft. Ein paar Minuten lässt er das über sich ergehen, dann steigt er auf das Podium, den Rücken gerade, ein Assistent rückt den Stuhl heran.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
RegierungserklâÄ°rung in der Hamburgischen B¸rgerschaft
Bundesregierung
Die heikle Suche nach dem richtigen Personal
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Family having a barbecue in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSU
Finanzen
Wie man im Alltag Hunderte Euro sparen kann
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB