USA:Die zwölf Impfskeptiker

Corona Impfen Impfskeptiker USA

Auch die USA kämpfen mit zunehmender Impfmüdigkeit.

(Foto: Frederic J. Brown/AFP)

Nach einer Studie sind nur etwa ein Dutzend Menschen in den USA für 65 Prozent aller falsch- und irreführenden Corona-Meldungen auf Facebook und Twitter verantwortlich. Darunter: Joseph Mercola, ein Osteopath.

Von Thorsten Denkler, New York

Die Unverfrorenheit, mit der der Osteopath Joseph Mercola aus Florida sich im Internet bewegt, lässt sich schnell erkennen. Auf seiner Website Mercola.com lässt er seine eigenen Texte mit dem Label "Fakten gecheckt" und einem kleinen Haken davor ausweisen. Einer der Artikel ist überschrieben mit der Zeile: "Wie die Plage der Korruption Menschen tötet." Er nährt mit dem Text Zweifel an der Impfkampagne in den USA, an den Impfstoffen und an den Herstellern. Und er macht das nicht nur dort mit übergroßem Erfolg.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bundestagswahl - Feature
Fehlende Stimmzettel
Berlin, ein demokratischer Skandal
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Sigrid Nunez: "Was fehlt dir?"
Traurig im Superlativ
Treffen von FDP und Gr¸nen vor der Sondierung
FDP und Grüne
Die Regierungsmacher
Berlin
Die Gentrifizierung hat die Kinder erreicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB