bedeckt München 22°

Antisemitismus:Das Schweigen der Staatsanwälte im Fall Attila Hildmann

Coronavirus, Proteste in Berlin Deutschland, Berlin - 23.05.2020: Im Bild ist Attila Hildmann (Vegan-Starkoch) zu sehen

Attila Hildmann bei Protesten vor dem Berliner Reichstag.

(Foto: imago images/Christian Spicker)

Immer aggressiver hetzt der Koch und Verschwörungstheoretiker gegen Juden. Kann die Justiz ihn nicht stoppen oder will sie nicht?

Von Ronen Steinke, Berlin

Seine Botschaften werden immer hasserfüllter. Er beschimpft Gegner als "Parasiten", feiert sich selbst als "deutschen Nationalisten". Dazu verbreitet er einen kruden Mix aus antisemitischen Verschwörungsmythen, nach denen Juden etwa den Holocaust mitfinanziert hätten. Diese "Zionisten" - laut dem veganen Kochbuchautor Attila Hildmann kontrollieren sie das Bankensystem - versuchten schon lange, "die Deutschen und Deutschland als Ganzes auszurotten".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Abschied und Anfang
"Ich habe schon Tränen gelacht am Sterbebett"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Mikro-Mobil Citroën Ami im Test
Der französische Freund
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite