Niederlande:Was, wenn die Prinzessin keinen Prinzen will - sondern eine Partnerin?

Dutch King Willem-Alexander (2ndL), Queen Maxima (2ndR), Princess Amalia (L), Princess Alexia and Princess Ariane during

Der niederländische König Willem-Alexander mit seiner Frau Maxima (Zweite von rechts) und seinen Töchtern Amalia, Alexia und Ariane (von links).

(Foto: imago images/ANP)

Kurz vor dem 18. Geburtstag der Thronfolgerin diskutieren die Niederlande darüber, ob Monarchen gleichgeschlechtliche Partner haben dürfen. Rein hypothetisch - aber doch grundsätzlich: Schließlich geht es um nichts weniger als um das Konzept des blauen Bluts.

Von Thomas Kirchner

Hat Prinzessin Amalia, 17, schon einen Freund? Ist es etwa dieser Junge, mit dem sie vor zwei Jahren ein Musical schrieb, der aber, wie "Quellen aus dem Königshaus" der Klatschpresse versichern, nur so eine Art "bester Freund" ist, die beiden seien "absolut nicht verliebt" ineinander? Steht Amalia denn überhaupt auf Männer? Und was hat es zu bedeuten, dass die Autorin, der sie kürzlich ein längeres Interview für ein Porträt gewährte, mit einer Frau zusammenlebt?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cute baby boy sleeping on father at home model released Symbolfoto property released AMPF00095
Neurowissenschaften
Duftstoff von Babys macht Frauen aggressiver - und beruhigt Männer
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
Häusliche Gewalt
"Wenn man dadurch nur eine Tötung verhindern kann, hat es sich schon rentiert"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB