Clans in Deutschland:"Es kann doch nicht sein, dass die Clan-Strukturen effektiver als die Polizei sind"

Clans in Deutschland: Am 15. Juni gingen in Castrop-Rauxel Dutzende Libanesen und Syrer aufeinander los, die Polizei rückte mit einem Großaufgebot, einem Hubschrauber und Hunden an.

Am 15. Juni gingen in Castrop-Rauxel Dutzende Libanesen und Syrer aufeinander los, die Polizei rückte mit einem Großaufgebot, einem Hubschrauber und Hunden an.

(Foto: Marc Gruber/dpa)

Nur wenige Wissenschaftler beschäftigen sich mit Clans, der Politologe Mahmoud Jaraba ist einer von ihnen. Ein Gespräch über die jüngsten Krawalle im Ruhrgebiet und fehlende Expertise bei der Polizei.

Interview von Verena Mayer

Fast ein ganzes Wochenende lang haben sich Mitte Juni zwei Clans im Ruhrgebiet bekämpft. Erst gab es eine Massenschlägerei in Castrop-Rauxel, bei der Dutzende Männer mit Baseballschlägern, Messern, Macheten und Schlagstöcken aufeinander losgingen. Danach wurde ein Lokal in Essen attackiert. Wie kam es dazu, wie entwickelt sich das Phänomen der sogenannten Clan-Kriminalität gerade in Deutschland? Und was ist überhaupt ein Clan? Mahmoud Jaraba vom Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa (EZIRE) kennt die Antworten. Der Politikwissenschaftler ist einer von wenigen Experten, die sich wissenschaftlich mit Clans beschäftigen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBekämpfung von Clan-Kriminalität
:Wenn der Name polizeibekannt ist

İsmail Şahan bekommt in seinem Kiosk mehrmals die Woche Besuch von Ermittlern. Ohne ersichtlichen Anlass. Das wirft die Frage auf: Ist die Strategie der Polizei im Kampf gegen Clans die richtige?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: