bedeckt München 18°

Willy Astor über Hunde:"Die treiben dich halt aus dem Bett"

Auch wegen Sunny (r.) und Fly, die schon Cover-Model bei "Nachlachende Frohstoffe" war, ist der Stadtmensch Willy Astor aufs Land gezogen.

(Foto: Yoav Kedem)

Wenn Kabarettist Willy Astor mit seinen zwei Border-Collies loszieht, erlebt er lustige Sachen, die ihn bisweilen zum Reimen inspirieren. Eigentlich wollte er aber gar keinen Hund.

Interview von Oliver Hochkeppel

Seit mehr als 30 Jahren ist Willy Astor der "Jäger des verlorenen Satzes" und schürft "Reimgold" oder "nachlachende Frohstoffe," um nur drei Titel der vielen Programme des Wortspiel-Königs zu zitieren. Werkzeugmacher hat der im Hasenbergl Aufgewachsene gelernt, vielleicht feilt der selbsternannte "Oralapostel" und "Unfugunternehmer" deshalb auch so perfektionistisch an seinen Texten und seinem Gitarrenspiel. Vor fünf Jahren ist er nach Schäftlarn in ein denkmalgeschütztes Haus mit großem Garten gezogen. Weil er auch nicht jünger wird, den Kindern zuliebe und wegen der zwei zur Familie gehörenden Border-Collies.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Covid-19-Station am Universitätsklinikum Leipzig
Corona
Die Vermessung der Pandemie
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Germany Berlin Galeries Lafayette PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY HHEF000082
Corona und Städte
Was für Innenstädte wollen wir?
hanna gugler
SZ-Magazin
»Wir sind ein tolles und das schönste Liebespaar«
Zur SZ-Startseite