Kabarett

Kabarett
:Besinnliche Reden

Bruno Jonas präsentiert sein neues Soloprogramm in der alten Turnhalle in Grünwald.

SZ PlusLiterarisches Musikkabarett
:Väterliche Sorge

Ein immer noch turbulenter, aber gereifter Julius Fischer im Lustspielhaus denkt über Kindererziehung nach und weiß, wo der Faschismus beginnt.

Von Oliver Hochkeppel

Was läuft im Kabarett?
:Pointen gegen den Winterblues

Vielversprechende Kleinkunstabende im Februar und März: Diese Künstler bringen das Publikum in München zum Lachen und Nachdenken.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusMusiker Willy Astor
:Jetzt kocht er auch noch

Der Münchner Comedian und Musiker Willy Astor hat ein Kochbuch geschrieben. Und lässt dabei auch ein bisschen in sein Alltagsleben blicken.

Von Franz Kotteder

Leute
:Sehnsucht nach Duplo und Currywurst

Claudia Schiffer vermisst in England deutsches Essen, Michael J. Fox rührt im Rollstuhl zu Tränen, und Hazel Brugger nimmt ihr zweites Kind mit Humor.

SZ PlusPolitische Comedy
:"Fürchtet euch vor der Furcht"

Der Kabarettist Holger Paetz, alias "Pater Paetz", seziert in seiner Fasten- und Bußpredigt in der Weilachmühle gnadenlos das aktuelle politische Geschehen. Doch seine Botschaft strahlt auch Zuversicht aus.

Von Dorothea Friedrich

SZ PlusKabarett-Komödie
:Verwickelt in Witz und Wendungen

Lustspielhaus-Ensemble wie Publikum mühen sich mit Alfred Dorfers "Spinnen".

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusKabarettpremiere der Lach- und Schießgesellschaft
:Spa, Spaß und Spaltung

Nach vielen Rückschlägen ein Erfolg: Das Ensemble der Lach- und Schießgesellschaft tritt mit dem top-aktuellen Programm "Abgespeckt" im Silbersaal des Deutschen Theaters auf.

Von Thomas Becker

Hommage
:Künstlerszene, Schickeria und alte Zeiten

Cornelia Corba erinnert im Silbersaal an die "Schwabinger Gisela".

SZ PlusStreit um Bestseller der Kabarettistin Monika Gruber
:Wirre Maschen und starrer Sinn

Der Piper-Verlag ändert den aktuellen Bestseller der Kabarettistin Monika Gruber nur minimal. Echte Ruhe dürfte deshalb eher nicht einkehren.

Von Jens-Christian Rabe

SZ PlusTheater-Kabarett
:Freiheit für seine Figuren

Der Wiener Kabarettist Alfred Dorfer über sein nun vom Lustspielhaus adaptiertes Stück "Spinnen" und sein neues Solo-Programm.

Interview von Oliver Hochkeppel

Deutscher Kabarettpreis
:Herzliche Hinterfotzigkeit

Luise Kinseher nimmt in der Nürnberger Tafelhalle den Deutschen Kabarettpreis entgegen und fragt sich, "warum wir alle "blöd wie ein Bandwurm" sind.

Von Andreas Radlmaier

SZ PlusLiteratur
:Blick zurück in Liebe

Josef Brustmann hat sich in die eigene Familiengeschichte gegraben und mit "Jeder ist wer" ein ergreifendes autobiografischen Buch geschrieben.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusÖsterreich
:Heuer nur Heiteres

Die Schauspieler Simon Schwarz und Manuel Rubey machen in Wien Kabarett, ausverkauft bis zum Herbst weil: großer Spaß.

Von Cathrin Kahlweit

Kabarett
:Schönste Missverständnisse

Der Wiener Kabarettist und Kinderchirurg Omar Sarsam im Leo17.

SZ PlusLach- und Schießgesellschaft
:"Man muss die Marke neu aufladen und verjüngen"

Geschäftsführer Christian Schultz über die Herausforderungen beim Neustart der Lach- und Schießgesellschaft, der jetzt mit der Premiere des Ensembles Konturen annimmt.

Interview von Oliver Hochkeppel

Nachruf
:Edgar Liegl ist tot: "Er wird fehlen"

Der Mitbegründer des Passauer Scharfrichterhauses ist mit 84 Jahren gestorben. "Jeder muaß amoi gehn", hat er selbst gesagt. Aber er hätte so gerne noch ein Buch über das Flanieren geschrieben.

Von Sabine Buchwald

SZ PlusPorträt
:Lausbub mit Lästerlust

Vom Allgäuer Bauernhof in den Olymp des Kabaretts: Maxi Schafroth hat es geschafft. Als Fastenprediger auf dem Nockherberg sucht er das Verbindende auch im Zorn: "Ich geb' einfach nicht auf, dass ich die Menschen gut finde."

Von Wolfgang Görl

Kabarett-Premiere
:Späte Heimkehr

Sarah Hakenberg hat im Lustspielhaus "Mut zur Tücke"

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusÖsterreich
:"Der Wiener Grant ist bösartiger, hinterfotziger"

Österreich oder Bayern: Wo liegt das wahre Zentrum des Grants? Und was hat der Schmäh damit zu tun? Die oberbayerische Kabarettistin Franziska Wanninger und der Sprachexperte Otto Luif aus Wien wissen die Antworten.

Interview von Gerhard Fischer und Dominik Prantl

SZ PlusÖsterreich
:Die Mutter des Wiener Schmähs

Die Finnin Denice Bourbon ist eine Ikone der Wiener Queerszene und führt den politisch korrekten Comedy-Club. Wie sie damit unverhofft eine Kaderschmiede für Österreichs Kabarettnachwuchs geschaffen hat.

Von Solmaz Khorsand

Weihnachtslesung
:Apokalypse im Advent

"Russendisko"-Autor Wladimir Kaminer liest im Lustspielhaus Texte zur schönsten Zeit des Jahres.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusKabarett-Wettbewerb
:Stark im Persönlichen

Zum 40. Mal gehen, unter den Augen des ersten Gewinners Hape Kerkeling, die Passauer Scharfrichterbeile an den besten Kabarettnachwuchs.

Von Oliver Hochkeppel

Kabarett-Jahresrückblicke
:Schluss mit lustig

Urban Priol, Django Asül, Mathias Tretter, Matthias Richling und Holger Paetz blicken satirisch auf 2023 zurück.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusMusik-Kabarett
:Dresdner Solitär

Vor 20 Jahren begann Anna Mateur ihre Bühnenlaufbahn. Das feiert die Kabarettistin im Lustspielhaus - ein Ausnahmeereignis.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusKabarett-Nachwuchs
:"Wir waren auf der Suche nach Leuten, die ein kämpferisches Kabarett machen"

Vor 40 Jahren wurde zum ersten Mal das Scharfrichterbeil in Passau vergeben. Scharfrichterhaus-Gründer Walter Landshuter über den Blasphemie-Skandal wegen eines Stücks von Bruno Jonas und Sigi Zimmerschied und die schwierige Talentsuche.

Interview von Sabine Buchwald

Kabarett im Geltinger "Hinterhalt"
:Tote hier, Waterside Living da

Max Uthoff streift in seinem neuen Programm "Alles im Wunderland" durch eine Welt voller Gegensätze, Absonderlichkeiten und Paradoxa.

Leute
:"Echt alt", aber wissbegierig

Helene Fischer kämpft noch mit Social Media, Ronan Keating ist etwas ziemlich peinlich, und Hazel Brugger hätte nie gedacht, dass sie sich als Mutter einmal an so einfachen Dingen erfreuen kann.

Kabarettistin Monika Gruber
:Nun ist ihr Publikum gespalten

Seit der Erdinger Heizungsdemo ist sie für manche eine Rechtspopulistin. Andere schätzen "den gesunden Menschenverstand" an ihr.

SZ PlusLustspielhaus
:Immer auf den dicksten Haufen

Ingo Appelt will in seinem neuen Programm wieder irgendwelche Tabus brechen - und geht damit gewaltig auf die Nerven.

Von Thomas Becker

Fünf für München
:Geisterstädte, Geheimnisse, Genuss-Gene

Natalie Amiri wird mit dem Bayerischen Verfassungspreis gewürdigt, die Narrhalla hat die Komödianten Volker Heissmann und Martin Rassau als Preisträger vorgestellt, der Fotograf Christopher Thomas eröffnet eine Pop-Up-Ausstellung am Marienplatz - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald, Philipp Crone, Sonja Niesmann und Stefanie Witterauf

Pipapo-Festival in Gelting
:Eskalierender Rückwärtssalto

Die Senkrechtstarter-Kabarettistin Teresa Reichl bringt das Publikum im "Hinterhalt" zum Johlen und Kreischen.

Von Felicitas Amler

SZ PlusDeutsch-französische Beziehungen
:Die Geschichte von Grand-mère

Als "Alfons" bringt der französische Komiker Emmanuel Peterfalvi die Deutschen zum Lachen. Nun besucht er ehrenamtlich Schulen und erzählt von seiner Großmutter, die Auschwitz nur knapp überlebte. Eine Lehrstunde in Versöhnung.

Von Martin Zips

Musik-Kabarett
:Wiener Soul

Lustiges Liedgut mit "5/8erl in Ehr'n" im Lustspielhaus

SZ PlusKabarett
:Über Wesen und Wirkung der Kunst

Ein mehr denn je überwältigender Jochen Malmsheimer im Lustspielhaus.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusKabarettistin Monika Gruber
:"Ich hasse nicht zurück"

Lange galt Monika Gruber einfach nur als Bayerns lustigste Kabarettistin. Dann organisierte sie eine Demo gegen die "Heizungsideologie", die aus dem Ruder lief. Wer also ist sie jetzt? Annäherung an eine Frau, die schwer zu fassen ist.

Von Mareen Linnartz

SZ PlusKurzkritik
:Den Blick fest zurück gerichtet

Kabarettist Helmut Schleich beschäftigt sich im Lustspielhaus zu viel mit erledigten Fällen.

Von Oliver Hochkeppel

Liedermacher-Kabarett
:In der alten Heimat

Sarah Hakenberg hat im Lustspielhaus den "Mut zur Tücke".

Deutschland-Premiere
:Schnelldenksport

Der Wiener Kabarett-Philosoph Gunkl tritt im Lustspielhaus auf.

Bayerischer Kabarettpreis
:"Die Leute würden sich über den Weltuntergang totlachen"

Till Reiners, Hauptgewinner des Bayerischen Kabarettpreises, bedient im Lustspielhaus zwei Mikrofone gleichzeitig. Kollege Sebastian Hotz, ebenfalls ausgezeichnet, beschwört den "Pissgeruch des Internets".

Von Thomas Becker

SZ PlusBühnen-Jubiläum
:Ein Jubilar in vielen Rollen

Willy Astor blickt im Circus Krone mit prominenten Überraschungsgästen auf sein 40-jähriges Schaffen als Comedian und Gitarrist zurück.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusMeditieren mit Hannes Ringlstetter
:"Das ist der Zustand, den ich beim Kiffen immer gesucht habe"

Nach einem Schwächeanfall lernte der Entertainer Hannes Ringlstetter, wie man meditiert. Heute braucht er nur einen Stuhl, um loslassen zu können. Und lässt sich dabei nicht mal von einer Spülmaschine stören.

Von Kathrin Hollmer

SZ PlusLustspielhaus
:Schonungsloser Live-Retreat

In seinem Programm "Yoga gegen Rechts" seziert Autor Patrick Salmen die urbaren Selbstoptimierer und Achtsamkeitsfanatiker.

Von Thomas Becker

SZ-Podcast "München persönlich"
:Bruno Jonas über Humor und München

Kabarettist Bruno Jonas stammt aus Passau, lebt aber seit mehr als vier Jahrzehnten in München. Über welche Unterschiede zwischen Stadt und Land er immer noch staunt und wie er den Wandel in der Humorlandschaft erlebt, erzählt er im SZ-Podcast "München persönlich".

SZ PlusÖsterreich
:"Das schleimig Höfliche ist geblieben"

Helmut Qualtinger hat den "Herrn Karl" zur Legende gemacht. Nun schlüpft Kabarettist Andreas Vitásek in diese Rolle. Welche Dinge ändern sich nie in Österreich - und wie hat er Qualtinger erlebt?

Interview von Gerhard Fischer

SZ PlusStand up Comedy
:Brillante Blitzbirne

Jan Philipp Zymny beschert dem Publikum im Lustspielhaus eine "Quantenheilung".

Von Thomas Becker

SZ PlusZum 70. von Sigi Zimmerschied
:Ventil für den Überdruck

Komplex und kompromisslos: Sigi Zimmerschied, großer Kabarettist, übler Grantler und Bühnen-Berserker, wird 70 - eine Verneigung.

Von Michael Zirnstein

SZ PlusSatire
:Nichts daran ist provokant

In Leipzig biedert sich Lisa Eckhart einem begeisterten Publikum an. Das ist schnell erwartbar - und eine gute Lektion für Wessis.

Von Nele Pollatschek

SZ PlusKabarett-Premiere
:Aufstieg aus Abstiegsangst

Hosea Ratschiller, einer der führenden österreichischen Satiriker, präsentiert im Lustspielhaus sein bislang persönlichstes Soloprogramm.

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusDeutschlandpremiere
:Großes Theater

"Cat-Calling? Sehr unangenehm!" Die Wiener Kabarettist Maria Muhar zeigt in "Storno", dass man auch ohne schnelle Gags aus der Kleinkunstszene herausstechen kann.

Von Thomas Becker

Gutscheine: