Starnberg:Stelldichein der politischen Prominenz

  • Bundespräsident Joachim Gauck hält an diesem Donnerstag eine seiner letzten Reden im Amt.
  • Die CSU hat Ursula von der Leyen und Horst Seehofer in den Landkreis geladen.
  • Grüne und SPD sind noch auf der Suche nach namhaften Rednern beim Tutzinger Volksfest.

Von Manuela Warkocz, Carolin Fries, Starnberg

Als Super-Wahljahr wurde 2017 angekündigt, als Jahr der Weichenstellung, sogar als Jahr der Entscheidung. Das bundespolitische Geschehen schlägt sich auch im Landkreis nieder. Diverse hochrangige Politiker werden sich bei Neujahrsempfängen, Volksfesten oder am Politischen Aschermittwoch im Fünfseenland blicken lassen. An der Spitze Bundespräsident Joachim Gauck - er hält diesen Donnerstag beim Neujahrsempfang der Evangelischen Akademie Tutzing vor 400 geladenen Gästen eine seiner letzten Reden im Amt. Auch weitere Namen haben durchaus Zugcharakter: Es kommen unter anderem Ursula von der Leyen, Horst Seehofer, Gesine Schwan und Wolfgang Thierse.

Die Kreis-CSU hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zum Neujahrsempfang nach Andechs geladen. Am Freitag, 3. Februar, gegen 18 Uhr erwartet Kreisvorsitzende Stefanie von Winning den Ehrengast. Bei einem Stehempfang mit etwa 500 geladenen Gästen wird von der Leyen über das aktuelle politische Geschehen sprechen. Die Kreisvorsitzende ist besonders stolz, eine derart hochrangige Politikerin für den Landkreis gewonnen zu haben, nachdem hier auch schon einmal Angela Merkel zu Gast war - "allerdings als sie noch nicht Kanzlerin war", wie Winning hinzufügt.

'DER SPIEGEL' Celebrates 70th Anniversary In Hamburg

Zu Gast im Landkreis: Ursula von der Leyen kommt nach Andechs.

(Foto: Markus Hibbeler/Getty Images)

Auch die SPD kann zum Jahresbeginn mit Prominenz aufwarten: Am Sonntag, 29. Januar, 11 bis 13 Uhr, kommt der Bundestagspräsident a. D. Wolfgang Thierse zur Kreis-SPD nach Gauting ins Bosco. Gesine Schwan gibt den Kreis-Grünen die Ehre. Die Politikwissenschaftlerin, die zwei Mal für die SPD als Bundespräsidentin kandidiert hat, spricht am 17. Februar um 17 Uhr auf dem Neujahrsempfang der Grünen im Pfarrstadel in Weßling.

Die Liberalen trumpfen mit Christian Lindner auf

Die CSU-Ortsverbände lassen sich ebenfalls nicht lumpen. Die Tutzinger CSU erwartet zu ihrem Neujahrsempfang am Sonntag, 5. Februar, im Traubinger Buttlerhof Thomas Kreuzer, den Vorsitzenden der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. Bereits am Donnerstag, 19. Januar, um 19.30 Uhr ist die US-Generalkonsulin Jennifer D. Gavito bei der CSU Herrsching zu Gast. Nach Gauting kommt am Donnerstag, 2. Februar, der bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu. Die Ortsverbände Gilching, Seefeld, Inning, Wörthsee und Weßling laden am Freitag, 20. Januar, ein. Um 17 Uhr wird im Bürgerstadl Hechendorf Manfred Weber, Fraktionsvorsitzender im Europäischen Parlament, erwartet. Die Ortsverbände Feldafing und Pöcking feiern das neue Jahr am Sonntag, 19. Februar, mit dem Starnberger Bundestagskandidaten Michael Kießling.

Eröffnung der Elbphilharmonie

Bundespräsident Joachim Gauck ist Festredner in der Evangelischen Akademie.

(Foto: Christian Charisius/dpa)

Die Mischung von Unterhaltung und Politik macht das Tutzinger Volksfest immer wieder zum Besucher-Magneten. 2003 gab Altkanzler Helmut Kohl (CDU) ein Gastspiel. Seine Anhänger überrannten fast das Zelt. Ministerpräsident Horst Seehofer wird dort am Dienstag, 5. Juli, 20 Uhr, erwartet. Die Liberalen trumpfen am Montag, 3. Juli, mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner auf. Die Grünen rudern noch, um einen namhaften Redner für Samstag, 1. Juli, zu bekommen. Winfried Kretschmann gab Kreischef Bernd Pfitzner einen Korb. Auch SPD-Kreisvorsitzende Julia Ney hat für den 4. Juli noch kein Zugpferd. "Wir wissen ja noch nicht mal, wer unser Kanzlerkandidat wird."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema