bedeckt München 31°

Post:Ganz neue Zuneigung

Unterwegs mit Paketbote Christian Küspert. Start: DHL Paketzentrum Aschheim

Christian Küspert trägt seit zehn Jahren Pakete in Trudering und Riem aus.

(Foto: Florian Peljak)

Bis zu 150 000 Pakete haben die Boten während des Lockdowns pro Tag in München zugestellt. Über die neue Freundlichkeit der Menschen und welche Verrenkungen es braucht, um in Zeiten der Pandemie Pakete auszuliefern.

Von Max Ferstl

Wenn Christian Küspert ein Paket zustellt, muss er sich neuerdings bücken. Er kippt dann den Oberkörper nach vorne und beugt sich tief runter. Das ist der erste Teil der Choreografie. Dann legt er das Paket auf die Fußmatte und geht zwei schnelle Schritte zurück - breitbeinig steht Küspert da, wie ein Fußballer vor einem Freistoß. Als vor drei Monaten, zu Beginn der Corona-Pandemie, jemand die Tür öffnete, betrachteten manche ratlos das einsame Paket auf dem Boden und den kräftigen Mann dahinter. Inzwischen weiß jeder Bescheid: Küspert übergibt keine Pakete mehr. Er legt sie ab.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
lisa eckhart sz-mag
SZ-Magazin
Lisa Eckhart und die Grenze des Sagbaren
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
SPD macht Vizekanzler Scholz zum Kanzlerkandidaten
SPD-Kanzlerkandidat
Voll auf Scholz
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite