Oktoberfest-Orgie eröffnet Massenintoxikation startet in München

In München beginnt das sogenannte Oktoberfest, von Ureinwohnern auch Wiesn genannt. Oberbürgermeister Ude eröffnete mit zwei Schlägen auf ein hilfloses Bierfass die weltweit größte Orgie mit legalen Suchtmitteln.

Seit heute Vormitttag wird sich 16 Tage zwischen 9 und 10 Uhr bis 23 Uhr auf der Theresienwiese eine internationale Drogenszene versammeln. Schwerste Exzesse von mehr als sechs Millionen Drogengebrauchern werden in München erwartet. Die Polizei rechnet mit täglich Zehntausenden von berauschten Probierern und Dauerkonsumenten aller Altersstufen. Die Rettungsdienste halten rund um die Uhr ein massives Aufgebot an Hilfskräften in Bereitschaft.

Hinweis der Redaktion: Der Text ist bewusst weitgehend geklaut, von der taz, anno 1997. Aber immer noch taufrisch. Da er auf der taz-Website nicht zu finden ist, hier der Link auf den immer gültigen, sensationellen Text der Kollegen Manfred Kriener und Walter Saller auf einer eher obskuren Website.

Weitere, seriöse Berichterstattung finden Sie beispielsweise hier.