American Football:Die Buccaneers kommen nach München

Lesezeit: 1 min

American Football: Neuerliches Aufeinandertreffen in München? Beim ersten NFL-Punktspiel auf deutschem Boden könnten es die Tampa Bay Buccaneers (in den weißen Trikots) wie beim Super Bowl 2021 mit den Kansas City Chiefs und deren Spielmacher Patrick Mahomes (Mitte) zu tun bekommen.

Neuerliches Aufeinandertreffen in München? Beim ersten NFL-Punktspiel auf deutschem Boden könnten es die Tampa Bay Buccaneers (in den weißen Trikots) wie beim Super Bowl 2021 mit den Kansas City Chiefs und deren Spielmacher Patrick Mahomes (Mitte) zu tun bekommen.

(Foto: Imago)

Das Team aus Tampa tritt beim ersten NFL-Punktspiel in Deutschland als Gastgeber an. Wer im Herbst der Gegner im Münchner Stadion sein wird, steht noch nicht fest. Aber einiges deutet auf ein Schmankerl hin.

Von Joachim Mölter

Die Tampa Bay Buccaneers werden im Herbst als eine der beiden Mannschaften beim ersten Punktspiel der amerikanischen Football-Profiliga NFL auf dem europäischen Festland auflaufen. Das hat die Liga am Montag bekanntgegeben. Schauplatz der Premiere wird das Stadion in Fröttmaning sein, der genaue Termin steht noch nicht fest, ebenso wenig wie der Gegner. Beides soll im Mai bekanntgegeben werden, wenn auch der genaue Spielplan für die nächste NFL-Saison veröffentlicht wird.

Die Buccaneers, Super-Bowl-Gewinner von 2021, werden in München als Gastgeber antreten. Für diese Partie verzichten sie auf ein Heimspiel in ihrem Raymond-James-Stadion. Zum Ausgleich hat sich das Team aus Tampa bereits Vermarktungsrechte für Deutschland gesichert, ebenso wie die New England Patriots, Carolina Panthers und Kansas City Chiefs.

Experten gehen davon aus, dass es in München zur Neuauflage des letztjährigen NFL-Finales kommt

Aus diesem Trio wird wohl auch der Gegner der Buccaneers kommen, eine andere Mannschaft macht aus wirtschaftlicher Sicht für die geschäftstüchtige NFL jedenfalls wenig Sinn. Und weil im langfristig angelegten Rahmenterminplan für die kommende Saison ohnehin ein Heimspiel der Buccaneers gegen die Chiefs vorgesehen ist und der Klub aus dem Mittleren Westen der USA obendrein eine Kooperation mit dem Stadioneigner FC Bayern pflegt, gehen die meisten Experten davon aus, dass Kansas City das zweite Team stellen wird.

Damit käme es in München zu einem richtigen Schmankerl zwischen den NFL-Champions der Jahre 2020 und 2021 - und zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Von den beiden damaligen Spielmachern wird freilich allenfalls Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes wieder mitwirken; der wegen seiner insgesamt sieben Super-Bowl-Siege legendäre Tom Brady hat in Tampa gerade seine Karriere für beendet erklärt.

Dem Interesse der Fans hierzulande tut das freilich nicht den geringsten Abbruch: Für den Newsletter, in dem irgendwann über den Ticketverkauf informiert wird, haben sich schon mehr als 400 000 Football-Freunde angemeldet.

Zur SZ-Startseite
Apple: iPhones und Macs brauchen dringend Update

SZ PlusExklusivWirtschaft und Immobilien
:Apples versteckter Campus in München

Der IT-Konzern will offenbar seine Expansion in der Stadt vorantreiben und dafür ein staatliches Grundstück übernehmen. Doch der mögliche Deal wirft Fragen auf.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB