Promenadeplatz:Münchnerin randaliert an Michael-Jackson-Denkmal

Promenadeplatz: Geschmückt, abgeräumt, wieder aufgestellt, zerstört: Das Archivfoto zeigt den Zustand der Michael-Jackson-Erinnerungsstätte im April 2020.

Geschmückt, abgeräumt, wieder aufgestellt, zerstört: Das Archivfoto zeigt den Zustand der Michael-Jackson-Erinnerungsstätte im April 2020.

(Foto: Robert Haas)

Eine Frau hat am Montagabend auf dem Münchner Promenadeplatz gewütet. Ziel ihrer Attacke: die Bilder und Devotionalien, die Fans des verstorbenen Popsängers Michael Jackson dort zwischen Bäumen am Denkmal für den Renaissance-Komponisten Orlando di Lasso aufgestellt haben. Kurz vor Mitternacht wurde die Einsatzzentrale der Polizei durch Passanten darüber informiert, dass eine Frau an der Statue abgestellte und angebrachte Gegenstände zerstört.

Eine 57-Jährige mit Wohnsitz in München trafen die Polizisten am genannten Ort an. Sie wurde zu einer Polizeiinspektion gebracht und wegen Sachbeschädigung angezeigt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die 1849 von Max von Widnmann geschaffene Komponisten-Bronze blieb unbeschädigt.

Zur SZ-Startseite
Portrait of Roland de Lassus Orlando di Lasso 1532 1594 flemish composer Anonymous painting Bo

SZ-Serie: Bauch, Beine, Kopf
:Vom Pech verdrängt

Warum Orlando di Lasso in München zwar ein Denkmal hat, aber kein Grab. Und was Michael Jackson mit dem Komponisten zu tun hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: