Promi-Tipps für München und Region:Die Woche von Armin Kahl

Lesezeit: 5 min

Promi-Tipps für München und Region: Der Erlanger Armin Kahl absolvierte die August-Everding-Akademie und gehört seit der Spielzeit 2021/22 dem Ensemble am Gärtnerplatztheater an.

Der Erlanger Armin Kahl absolvierte die August-Everding-Akademie und gehört seit der Spielzeit 2021/22 dem Ensemble am Gärtnerplatztheater an.

(Foto: Jessie Kessler)

Der Musical-Darsteller freut sich in der Woche vom 27. Juni bis zum 3. Juli auf einen Besuch im Hofspielhaus und Ausflüge an den Kulturstrand und zum Starnberger See. Ein Gastbeitrag.

Schon als Tick in der Deutschen Erstaufführung von "Priscilla - Königin der Wüste" beherrschte der Musical-Darsteller Armin Kahl das Spiel in Highheels und Kleid mit Bravour. Am 7. Juli wird er beides wieder überstreifen: In der Titelrolle der europäischen Erstaufführung des Broadway-Musicals "Tootsie" nach der gleichnamigen Travestiekomödie von Sydney Pollack schlüpft er in die Rolle von Michael, der erst als Frau zu einem besseren Kerl wird.

Montag: Filmisches Vorbild

Promi-Tipps für München und Region: Oscar-prämiertes Spiel mit den Geschlechterrollen: Michael (Dustin Hoffman) hat sich als Dorothy verkleidet und prompt die Hauptrolle in einer Krankenhausserie ergattert.

Oscar-prämiertes Spiel mit den Geschlechterrollen: Michael (Dustin Hoffman) hat sich als Dorothy verkleidet und prompt die Hauptrolle in einer Krankenhausserie ergattert.

(Foto: ZDF und Sony)

Nach einem erholsamen Wochenende mit Ausflug an den Tegernsee geht's frisch in eine neue Woche. Ich befinde mich gerade in der Endprobenphase von "Tootsie", der Europäischen Erstaufführung des Broadway Musicals, das bestimmt dem einen oder anderen noch als Film mit Dustin Hoffman in Erinnerung ist. Ich darf in unserer Bühnenversion gerade eben diesen Part übernehmen, den der große Hoffman vorgelegt hat. Mit Stolz und einer Menge Respekt habe ich in den letzten Wochen versucht, mich dieser Rolle zu nähern und sie zum Leben zu erwecken. Highheels und Kleid sind mir seit der Musical-Produktion "Priscilla - Königin der Wüste" bekannt, doch es galt, Text und Musik zu verbinden. Diese Woche geht es mit den Bühnenproben und dem Orchester in einen weiteren Probenabschnitt. Aufregend ist es jedes Mal, wenn man nach drei Wochen "nur" mit Klavierbegleitung endlich das große Orchester hört und das Stück immer mehr Leben eingehaucht bekommt. Als Kaffeeliebhaber gehe ich noch kurz vor der Probe bei Emilio in der Buttermelcherstraße vorbei und hole mir meine Dosis Koffein - und wahrscheinlich nehme ich mir ein Stück des besten Marmorkuchens der Stadt mit.

Dienstag: Mittagspause in Indien

Promi-Tipps für München und Region: Zwischen Proben am Vormittag und der Stückeinführung am Nachmittag gibt es eine Stärkung im "Bindaas" in der Rumfordstraße.

Zwischen Proben am Vormittag und der Stückeinführung am Nachmittag gibt es eine Stärkung im "Bindaas" in der Rumfordstraße.

(Foto: Robert Haas)

Heute Abend ist im Gärtnerplatztheater unsere "Stückeinführung" zu "Tootsie". Dort erhält das Publikum einen Einblick in die Inszenierung, und wir zeigen das erste Mal ausgewählte Szenen und Songs aus dem Stück. Vormittags findet noch eine Probe statt, damit auch alles sitzt, wenn sich der Vorhang das erste Mal öffnet und wir zeigen können, was wir die letzten Wochen erarbeitet haben. Ich koche zwar selber sehr gerne, aber um heute so wenig Stress wie möglich zu haben, werde ich mit einem Freund zum Mittagessen gehen. In der Nähe des Theaters liegt das neue Indische Lokal "Bindaas". Mega lecker, guter Mittagstisch, und man kann auch draußen sitzen. Sehr zu empfehlen.

Mittwoch: Frische Blumen, frische Wäsche

Promi-Tipps für München und Region: Frische Blumen am Liebsten vom Viktualienmarkt, hier bei Inge Rainer. Zur Not tut es aber auch ein Sträußchen vom Supermarkt um die Ecke.

Frische Blumen am Liebsten vom Viktualienmarkt, hier bei Inge Rainer. Zur Not tut es aber auch ein Sträußchen vom Supermarkt um die Ecke.

(Foto: Stephan Rumpf)

Mein Vormittag ist entspannt. Ich muss erst später arbeiten, und so bleibt endlich auch Zeit für die liegengelassene Hausarbeit. In Musicals wie "Tootsie" wird viel getanzt und wir schwitzen alle, noch dazu habe ich ständige Umzüge von Mann auf Frau und umgekehrt. Wir haben zwar Probenkostüme, aber wir trainieren und proben auch in unseren eigenen Proben- und Trainingsklamotten, da fällt jeden Tag ein Haufen Wäsche an. Tja, und deswegen - drei Ladungen Wäsche gilt es zu machen, und die Wohnung möchte auch sauber geputzt sein. Was bei mir wichtig ist, sind frische Blumen, und wenn es nur ein kleines Sträußchen ist. Normalerweise gehe ich dazu auf den Viktualienmarkt, da sind die Blumen frisch und werden liebevoll zusammengestellt. Aber wenn es nicht anders geht, gibt's im Supermarkt auch die Möglichkeit, und es macht zuhause einfach ein schöneres Ambiente. Probiert' s mal, und den Partner oder die Partnerin freut es auch. Fairtrade ist natürlich Pflicht!

Donnerstag: Süße Törtchen

Promi-Tipps für München und Region: In Lea Zapfs Patisserie locken unter anderem der "Craquilin" (der Luftikus), der gefüllt wird mit Fruchtigem und Cremigem.

In Lea Zapfs Patisserie locken unter anderem der "Craquilin" (der Luftikus), der gefüllt wird mit Fruchtigem und Cremigem.

(Foto: Stephan Rumpf)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Dirigenten. Am Vormittag und abends findet je eine Bühnenorchesterprobe, kurz BO genannt, statt. Es gilt, das Timing auf der Bühne und von Kostümumzügen mit dem Orchester abzustimmen. Da ist Konzentration gefragt! In der Pause geht's mit Kollegen auf den Viktualienmarkt zu einer meiner liebsten Patisserien Münchens: zu Lea Zapf. Seit einiger Zeit auf dem Viktualienmarkt beheimatet, findet man megaleckere süße Törtchen, süße oder salzige Brioches oder den neuesten Schrei Craquilin (bei Lea der Luftikus), der gefüllt wird mit Fruchtigem und Cremigem. Echt mal vorbeischauen, denn auch der Kaffee lohnt sich, und man kann sich draußen hinsetzen.

Freitag: Audienz im Hofspielhaus

Promi-Tipps für München und Region: Enge Arbeitsbande verknüpfen Armin Kahl mit Hofspielhaus-Chefin Christiane Brammer.

Enge Arbeitsbande verknüpfen Armin Kahl mit Hofspielhaus-Chefin Christiane Brammer.

(Foto: Achim Frank Schmidt)

7 Uhr, der Wecker klingelt. Um mich fit zu halten, gehe ich sehr gerne joggen. Da ich am Gärtnerplatz wohne, ist die Isar nicht weit und früh morgens ist es im Sommer noch angenehm kühl. Das Wasser, die Natur in der Stadt, das liebe ich an München. Dann kurz duschen, nochmal die Änderungen und Kritikpunkte des Vortags durchgehen, bevor ich zum Einsingen gehe und dann ab zur Probe. In der Pause treffe ich mich mit Christiane Brammer, der Leiterin des Münchner Hofspielhauses, um zu besprechen, wann ich meinen Soloabend oder ein neues Programm in ihrem wunderbar charmanten Theater in der Falkenturmstraße 8 hinter dem Hofbräuhaus machen kann. Unbedingt mal vorbeischauen, denn im Sommer wird auch im Hof gespielt.

Samstag: Entspannen am Kulturstrand

Promi-Tipps für München und Region: Den Abend im Liegen ausklingen lassen: Besucher am Kulturstrand auf der Corneliusbrücke.

Den Abend im Liegen ausklingen lassen: Besucher am Kulturstrand auf der Corneliusbrücke.

(Foto: Catherina Hess)

Endlich mal ein Wochenende für mich. Normalerweise proben wir auch am Samstag von 10 bis 14 Uhr, doch vor unserer Generalprobe und der Premiere nächste Woche haben wir uns ein langes Wochenende verdient. Deswegen werde ich heute mal ausschlafen, und nach einem gemütlichen Vormittag geht's an die Isar, wenn das Wetter mitspielt. Ich gehe gerne an den Flaucher, doch in letzter Zeit nehme ich einfach den kürzesten Weg und lege mich gegenüber der Museumsinsel an den Kiesstrand. Das ist gemütlich und nicht ganz so überlaufen. Kultur darf auch am Wochenende nicht fehlen, und so geht's auf ein kühles Bierchen zum "Kulturstrand der Urbanauten" auf der Corneliusbrücke. So kann man den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Sonntag: Auf Sisis Spuren

Promi-Tipps für München und Region: Zum Picknick geht es an Schloss Possenhofen vorbei über die Wiese zum Wasser.

Zum Picknick geht es an Schloss Possenhofen vorbei über die Wiese zum Wasser.

(Foto: Nila Thiel)

Zünftig bayerisch soll's heute werden, meine Freunde und ich haben einen Ausflug geplant. Wir begeben uns auf die Spuren von Sisi. Mit dem Zug geht's nach Possenhofen am Starnberger See. Am Bahnhof schnell ein Gruppenselfie unter der Sisi-Statue, dann runter durchs Dorf an den See, am Schloss vorbei über die Wiese zum Wasser, dort Picknick unter den großen Trauerweiden, die Schatten spenden. Doch damit nicht genug. Zurück in München gehen wir alle in den Falken23 zum frühen Abendessen. Gute bayerische Küche, freundliches Personal und ein Biergarten laden in der Falkenstraße am Fuß des Giesinger Bergs zum Genießen ein. Anschließend geht's in den Mathäser Filmpalast. Auf dem Programm: "Corsage", eine filmische Erzählung über Kaiserin Sisi. Authentisch, unglaublich nahbar, nachvollziehbar und fragil kommt dieser neue Film von Regisseurin Marie Kreutzer daher und beeindruckt durch die pure Darstellung von Vicky Krieps in der Rolle der Kaiserin, die dafür in Cannes ausgezeichnet wurde. Nachdem ich den Kinotrailer gesehen hatte, war ich so beeindruckt und bin sehr gespannt, wie der heutige Kinoabend wird.

Der gebürtige Erlanger Armin Kahl absolvierte seine Ausbildung an der Theaterakademie August Everding in München. Direkt nach seinem Diplom wurde der zweimalige Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang in die Premierenbesetzung der Stuttgarter "Mamma Mia!"-Produktion engagiert. Am Gärtnerplatztheater, dessen Ensemble er seit der Spielzeit 2021/2022 angehört, debütierte Armin Kahl als Vicomte de Valmont in der Uraufführung des Musicals "Gefährliche Liebschaften" und spielte überdies die Titelrolle in "Jesus Christ Superstar", Tick in der Deutschen Erstaufführung von "Priscilla - Königin der Wüste" und Doktor Fritz Hagedorn in der Operetten-Uraufführung "Drei Männer im Schnee", wofür er als "Bester Darsteller in einer Hauptrolle" mit dem "Deutschen Musical Theater Preis 2019" ausgezeichnet wurde.

Zur SZ-Startseite

Kultur
:Was das Publikum bei den Klassik-Festivals in diesem Sommer erwartet

Keine Impfausweise und Tests mehr, die Masken sind auch gefallen, und die Häuser fahren auf 100 Prozent. Alles wieder wie vor Corona? Eine Übersicht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB