Feminismus:Schluss mit der Scham

Feminismus: Miriam Wagner, Sandra Lüders, Daniela Zwicklbauer und Lisa Saumweber (von links) haben das feministische Sexshop-Kollektiv "Consent Calling" gegründet.

Miriam Wagner, Sandra Lüders, Daniela Zwicklbauer und Lisa Saumweber (von links) haben das feministische Sexshop-Kollektiv "Consent Calling" gegründet.

(Foto: Robert Haas)

Sexshops haftet ein schmuddeliges Image an. Kein Wunder, dass es vielen Menschen schwerfällt, über Masturbation zu sprechen, finden vier junge Münchnerinnen - und planen einen Laden, wie es in der Stadt noch keinen gibt.

Von Anastasia Trenkler, München

Lisa Saumweber und Daniela Zwicklbauer stehen vor einem Sexshop in der Münchner Innenstadt. Im Schaufenster posieren Puppen in Dessous neben Vibratoren, Kondomschachteln und High Heels in Regenbogenfarben. Dahinter verhindern rote Vorhänge, dass man von der Straße aus ins Ladeninnere sehen kann. Wer wissen will, wie es hinter den Vorhängen aussieht, muss erst hineingehen. Daniela Zwicklbauer sagt: "Nicht gerade einladend."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
First morning sunlight; selbstliebe
SZ-Magazin
»Wir verlangen vom Partner, dass er kompensiert, was wir in uns selbst nicht finden«
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB