bedeckt München
vgwortpixel

Missachtung von Denkmalschutz:Der Weg der Gier

Wo das Uhrmacherhäusl in Obergiesing abgerissen wurde, klafft nun eine Lücke.

Das illegal abgerissene Uhrmacherhäusl. In der Oberen Grasstraße klafft jetzt eine Lücke.

(Foto: Stephan Rumpf)

Ein Bagger macht in München-Obergiesing ein denkmalgeschütztes Haus platt. Angeblich ein Missverständnis. Über die Frage, wie sich unsere Städte verändern, wenn es nur noch um Gewinn geht.

Als der Bagger mit der Schaufel ausholt, als die Schaufel in das Haus kracht und ein Loch in die Fassade reißt, läuft Michael Seitz los. Er springt über Steine und gesplitterten Putz, stellt sich in das Loch und greift nach seinem Handy. "Wir kommen", sagt die Polizei. "Sie kommen", denkt Michael Seitz und bleibt stehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Forschung
Die stille Macht
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Corona-Krise und Beziehung
"Jeder Mensch braucht sein Mikroterritorium"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Zur SZ-Startseite