Wachsender Autoritarismus

"Kein Mensch kann auf Dauer ohne Anerkennung leben"

Kommt das autoritäre Zeitalter? Gewaltforscher Wilhelm Heitmeyer erklärt, warum er sich große Sorgen um die liberale Demokratie macht.

Interview von Sebastian Gierke

DIM_Illu
Tiefbau in London

Das unendliche Haus

In London heben Eigenheim-Besitzer immer häufiger riesige Keller unter ihren Häusern aus. Bis zu fünf Stockwerke gewinnen sie durch ihre Eisberg-Konstruktion dazu.

Von Björn Finke

Essay

Kapitalismus ist kein Schicksal

Und der Sozialismus nicht die Lösung. Beides hängt enger zusammen, als vielen klar ist.

Von Andreas Zielcke

David Graeber
Reden wir über Geld mit David Graeber

"Im Grunde ist das ein perverses System"

Menschen arbeiten nur wegen seltsamer Moralvorstellungen Acht-Stunden-Tage - 15 Stunden pro Woche würden reichen, sagt Kapitalismuskritiker David Graeber. Ein Gespräch über Bullshit-Jobs.

Interview von Alexander Hagelüken und Christian Mayer

Dublin Economy - Ireland
Leben in Dublin

Die unbezahlbare Stadt

In Dublin zeigt sich, was passiert, wenn sich die Politik verabschiedet. Große Firmen wie Google und Facebook saugen die Stadt aus, zahlen aber kaum Steuern. Über einen Ort, wo untergeht, wer arm ist.

Von Nicolas Freund

This is a DigitalGlobe image of Hermeda Village in Darfur after it was burned and attacked.
Naturgewalt Mensch

Wer vom Klimawandel spricht, darf vom Kapitalismus nicht schweigen

Der Klimawandel erzeugt Kriege und Konflikte, die auch die reichen Länder bedrohen. Sie müssen jetzt in Lösungen investieren.

Gastbeitrag von Harald Welzer

Abholzung im Regenwald
Leserdiskussion

Wie muss sich die Wirtschaft zugunsten des Umweltschutzes ändern?

Der Kapitalismus hat eine gigantische Zerstörungswirkung auf das Klima, die systematisch zu werden droht, analysiert der Soziologe Harald Welzer im SZ-Gastbeitrag. Was muss sich global ändern?

Gzuz
"Wolke 7" von Gzuz

Ich bin reich, du Opfer!

Ist Gzuz eigentlich der gefährlichste Rapper Deutschlands? Möglich. In jedem Fall ist er große, schauderhafte Kunst in einer Welt, in der nur Würde hat, wer auch Erfolg hat.

Von Jakob Biazza

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Was können wir heute noch von Marx lernen?

Am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx in Trier geboren. Zum 200. Geburtstag ist der Philosoph so präsent wie lange nicht mehr. Hilft uns Marx den Kapitalismus der Gegenwart zu verstehen oder hat die Geschichte gezeigt, dass seine Thesen in der Realität nicht greifen?

Karl Marx
Biografien zum 200. Geburtstag

Karl Marx - Seiner Zeit weit voraus

Er hat Globalisierung und ungezügelten Finanzkapitalismus vorweggenommen - und war zu Lebzeiten immerzu krank und pleite. Neue Bücher erzählen farbig vom berühmten Ökonomen.

Rezension von Franziska Augstein

Drake - God’s Plan
"God's Plan" von Drake

Steinreicher Underdog

Rap-Superstar Drake verschenkt im Video zu seinem Nummer-1-Hit "God's Plan" bündelweise Geld. Seine Geste spielt mit Zustand und Stimmung der USA - und steht für einen neuen Typus des Rebellentums.

Von Jens-Christian Rabe

Donald Trump
Unternehmenspolitik

Ein Signal in die Anti-Trump-Richtung

Unternehmen sollten gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Gerade jetzt, da der US-Präsident zur Verrohung der Sitten beiträgt.

Kommentar von Marc Beise

Zukunft der Arbeit

"Wir arbeiten alle immer mehr. Ohne Ausnahme"

Die Wirtschaft wird produktiver, aber der Einzelne schuftet stärker, ob in der Agentur, am Fließband oder in der Pflege. Die Münchner Soziologin Sabine Pfeiffer über die Arbeit von morgen.

Interview von Pia Ratzesberger

Karl Marx
Karl Marx

Superstar

Der Philosoph und große Schriftsteller Karl Marx war selten so populär. Ein kleiner Rundgang an seiner Seite durch die kapitalistische Gegenwart.

Von Holger Gertz

Arne Dahl, Schwedischer Autor
Reden wir über Geld mit Arne Dahl

"Ich will die Gesellschaft im Verbrechen spiegeln"

Bestseller-Autor Arne Dahl erklärt, warum Demokratie für zu selbstverständlich gehalten wurde, wie Banker die Grenze zwischen Recht und Unrecht verschoben haben und warum Krimi-Autoren Optimisten sind.

Interview von Alexander Hagelüken

Neue Fotografie, Wald, Schweiz
SZ-Magazin
Neue Fotografie

Von drauß' vom Walde komm ich her

Die Fotografin Lorraine Hellwig hat vier Aussteiger begleitet, die sich in der Schweiz im Wald verstecken und dort ein denkbar einfaches Leben führen. Gefunden hat sie die Vier allerdings auf ganz moderne Weise.

Interview von Stefanie Witterauf

Serbian-American economist Branko Milanovic attends a photocall during the Edinburgh International Book Festival on August, 2017 in Edinburgh, Scotland.
Reden wir über Geld mit Branko Milanović

"Kapitalismus funktioniert auch ohne Demokratie"

Der Ökonom Branko Milanovic über den Aufstieg der Rechtspopulisten im Westen, autoritäre Spielarten des Kapitalismus und was ihm wirklich Spaß macht: "Milde Drogen und intellektuelle Skandale".

Interview von Cerstin Gammelin und Alexander Hagelüken

Identität

Die verunsicherte Gesellschaft

Nicht jeder hält die Widersprüche aus, die dem Ich heute abverlangt werden. Deshalb fällt es vielen leichter, sich mithilfe der Rechten über eine "nationale Identität" klar zu definieren.

Von Andreas Zielcke

Konstantin Wecker im Interview

"Empört euch!"

Liedermacher Konstantin Wecker findet den illegalen Abriss des Hauses in Obergiesing ungeheuerlich und fordert die Bürger auf, sich zusammenzuschließen.

Von Philipp Crone

Volksbuehne Berlin besetzt Volksbuehne Berlin besetzt
Besetzung der Volksbühne

"Das macht für mich Berlin aus"

Die Berliner Volksbühne ist besetzt. Aber statt um Kunst geht es den Aktivisten um Politik - und den Kampf gegen Gentrifizierung.

Von Mounia Meiborg

Wo das Uhrmacherhäusl in Obergiesing abgerissen wurde, klafft nun eine Lücke.
Missachtung von Denkmalschutz

Der Weg der Gier

Ein Bagger macht in München-Obergiesing ein denkmalgeschütztes Haus platt. Angeblich ein Missverständnis. Über die Frage, wie sich unsere Städte verändern, wenn es nur noch um Gewinn geht.

Von Alfred Dürr, Hubert Grundner und Gianna Niewel

Karl Marx - 150 Jahre ´Das Kapital" 04:20
150 Jahre "Das Kapital"

Warum es sich lohnt, Karl Marx zu lesen

Auch wenn es keine leichte Lektüre ist - in dem Werk, das der Philosoph vor 150 Jahren veröffentlichte, stecken viele brandaktuelle Anregungen.

Videoblog von Marc Beise

Studenten feiern Abschluss in Bonn
USA

Die neuen Mächtigen

Skepsis säen oder doch lieber die ganz große Lösung für Weltprobleme anbieten? In den USA verlagert sich die geistige Macht - weg vom Intellektuellen, hin zum Star-Denker.

Von Jan-Werner Müller

einhörner_weg_jetzt
jetzt
Meine Theorie

Einhörner sind böse und müssen weg!

Das ehemals knuddelige Fabelwesen ist längst zum Symbol des Kapitalismus verkommen.

Von Friedemann Karig

DDR-Kosmonaut Sigmund Jähn
Reden wir über Geld mit Sigmund Jähn

Vom Vogtland ins Sternenstädtchen

Sigmund Jähn flog 1978 für die DDR als erster Deutscher ins Weltall. Ein Gespräch über das Leben als Held des Sozialismus, Kuchen im Weltraum und warum der Kapitalismus Kriege braucht.

Von Lea Hampel und Cornelius Pollmer