Planegg:Pasinger Straße bleibt mindestens bis Jahresende gesperrt

Planegg: Ist wegen angeblicher Einsturzgefahr der Alten Schlosswirtschaft gesperrt: die Pasinger Straße in Planegg.

Ist wegen angeblicher Einsturzgefahr der Alten Schlosswirtschaft gesperrt: die Pasinger Straße in Planegg.

(Foto: Robert Haas)

Laut Bürgermeister Nafziger lässt der Bauzustand der ehemaligen Schlosswirtschaft keine Öffnung zu.

Die Pasinger Straße in Planegg bleibt zwischen dem Rathaus und der Einmündung in die Amtmannstraße bis mindestens Ende des Jahres gesperrt. Der Zustand der laut Gemeinde einsturzgefährdeten ehemaligen Schlosswirtschaft lässt laut Bürgermeister Hermann Nafziger (CSU) keine andere Entscheidung zu. Die Sperrung war von den Behörden im Oktober nach einem teilweisen Einsturz des hinteren Gebäudeteils auf Wunsch der Gemeinde Planegg verfügt worden.

Nach Einschätzung des Denkmalschutzamts geht von dem Gebäude dagegen keine Gefahr für den Verkehr auf der Pasinger Straße aus. Planeggs Bürgermeister sieht das anders. Sollte es Bestrebungen geben, die Straße wieder zu öffnen, bevor der Bauzustand dies zulasse, müsse man mit seinem Widerstand rechnen, sagte Nafziger am Mittwoch zur SZ. Er gehe davon aus, dass in den nächsten Wochen ein runder Tisch mit allen Verantwortlichen zustande komme. "Danach werden wir weitersehen." Nafziger betonte, "niemand in Planegg" wolle die Ruine erhalten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMigräne
:"Lassen Sie Kopfschmerzen abklären!"

Viele Betroffene wissen laut einer Studie gar nicht, dass sie Migräne haben. Dabei gibt es nach Angaben des Experten Martin Marziniak vom Isar-Amper-Klinikum in Haar mittlerweile wirksame Möglichkeiten der Prophylaxe.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: