Pandemie:Das Virus kehrt ins Heim zurück

Lesezeit: 3 min

Pandemie: Fast alle der 166 Bewohner des evangelischen Pflegezentrums Eichenau sind vollständig geimpft. Dennoch gab es jüngst drei tödlich verlaufene Impfdurchbrüche vorerkrankter Bewohner.

Fast alle der 166 Bewohner des evangelischen Pflegezentrums Eichenau sind vollständig geimpft. Dennoch gab es jüngst drei tödlich verlaufene Impfdurchbrüche vorerkrankter Bewohner.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

In den Senioreneinrichtungen Jesenwang und Eichenau im Landkreis Fürstenfeldbruck dachte man, Corona sei so halbwegs überstanden - endlich. Doch dann kam die nächste Welle. Und mit ihr wieder Erkrankte und Tote.

Von Stefan Salger, Eichenau/Jesenwang

Lange war es ruhig um die Pflegeheime geworden. Die steigende Impfquote und steigende Temperaturen schienen dem Virus den Schrecken zu nehmen. Nun aber kehrt Sars-CoV-2 in die Einrichtungen zurück. Auch dort gibt es wieder Todesfälle mit Covid-Befund - auch wenn es wegen des bereits weit fortgeschrittenen Boosterns in den meisten Fällen bei milden Krankheitsverläufen bleibt. Im Laufe der zurückliegenden Woche waren zwei Heime besonders betroffen: das evangelische Seniorenzentrum in Eichenau und das Seniorenheim in Jesenwang.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Timothy Snyder
"Postkoloniale Staaten gewinnen immer"
Altkanzler
Schröders Rückzug kann ein schlechtes Zeichen sein
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB