bedeckt München 17°

Ursula von der Leyen:Tun, als wäre nichts gewesen? Nein!

Eine Rede, die in Erinnerung bleiben wird: Ursula von der Leyen vor dem EU-Parlament.

(Foto: OLIVIER HOSLET/AFP)

Die EU-Kommissionschefin erklärt vor dem EU-Parlament, wie verletzend es war, beim Staatsbesuch in der Türkei als Frau aufs Sofa verwiesen zu werden. Das mag strategisch sein - es ist auch vorbildlich.

Kommentar von Cerstin Gammelin

Ursula von der Leyen ist bislang weder als zartbesaitete Politikerin aufgefallen noch als eine, der alle Herzen zufliegen. Ihre Stärken sind Disziplin, Fleiß, Organisiertheit. Und Durchsetzungskraft. Sie hat im konservativ geprägten Westen Deutschlands Kitas populär gemacht. Sie hat es nicht nur geschafft, zur ersten (heftig umstrittenen) Verteidigungsministerin berufen worden zu sein, sondern dies auch in einer zweiten Amtszeit, was kein Selbstläufer ist. Sie führt inzwischen die wichtigste Behörde Europas, die EU-Kommission. Und dann dieser Auftritt am Montag!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
An vielen Orten in den USA dürfen nicht nur Nasen, sondern auch Münder wieder unbedeckt sein.
USA
"Wir fallen von einem Extrem ins andere"
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Wiesn: Blick auf das Oktoberfest
Skandale der Wiesn
Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit und jetzt auch noch Koks
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite