bedeckt München 22°
vgwortpixel

TV-Tipps zu Weihnachten und Silvester:Klassiker zu Silvester und Neujahr

Als hätten die Programmmacher zum Jahresende ihr Pulver bereits verschossen, nehmen zu Silvester die TV-Highlights schon merklich ab.

Filme für die Feiertage TV-Programm Weihnachten und Silvester

"Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los" dürfte Animationsfans am ersten Weihnachtsfeiertag begeistern.

(Foto: Reuters)

Johnny English - Der Spion, der es versiebte

Mr. Bean als dusseliger Geheimagent: Mit "Johnny English - Der Spion, der es versiebte" setzt das ZDF an Sylvester um 16:05 Uhr einen britisch-komischen Kontrapunkt zum übrigen Festtagsprogramm. Auch wenn die Story zu wünschen übrig lässt: Für die spaßige Einstimmung auf die Silvesterparty reicht's allemal.

("Johnny English - Der Spion, der es versiebte", 31. Dezember, 16:05 Uhr im ZDF)

Tequila Sunrise - Eine gefährliche Mischung

Auf Partymuffel wartet am letzten Abend des Jahres die turbulente Krimiromanze von 1988. In "Tequila Sunrise - Eine gefährliche Mischung" lieben Dealer Mel Gibson und Drogenfahnder Kurt Russell dieselbe Frau: Jo Ann alias Michelle Pfeiffer. Ideal, um sich auf eine andere gefährliche Mischung einzustimmen oder, je nach Gusto, davon ablenken zu lassen: Böllerei und Bleigießen.

("Tequila Sunrise - Eine gefährliche Mischung", 31. Dezember, 23:40 Uhr auf Vox)

Dinner for one

Niemals dürfte der Silvester-TV-Klassiker an dieser Stelle fehlen. Zu amüsant ist und bleibt es, wenn Butler James zum tausendsten Mal über den Tigerkopf stolpert und Miss Sophie herrlich affektiert Mister Pommeroy und Mister Winterbottom zuprostet. Schade nur, dass die ARD dieses Highlight so früh versendet - und man selbst noch nicht mitprosten kann oder sollte.

("Dinner for one", 31. Dezember, 15:40 Uhr im Ersten)

Das neue Jahr wartet mit einigen TV-Highlights auf alle, die von den Silvesterfeierlichkeiten noch geplättet sind - aber nicht zu geplättet, um den Fernseher einzuschalten.

Der seltsame Fall des Benjamin Button

Brad Pitt als immer jünger werdender Held, der für eine kurze Zeit seines Lebens seine Jugendliebe wiederfindet. Das poetisch langsam erzählte Märchen, das auf der Novelle von F. Scott Fitzgerald basiert, bietet alle Zeit der Welt, um zum Start ins neue Jahr über die philosophische Frage des Älterwerdens zu sinnieren.

("Der seltsame Fall des Benjamin Button", 01. Januar 2012, 20:15 Uhr auf Pro Sieben)

Die Feuerzangenbowle

Kabel Eins strahlt zum Jahresauftakt den Klassiker mit Heinz Rühmann aus, der in "Die Feuerzangenbowle" als getarnter Schüler zu Hochform aufläuft. Wegen seiner "Pädagogenschelte" war der Film zu seiner Entstehung von den Nazis nicht erwünscht, heute ist er aus dem Weihnachtsprogramm nicht mehr weg zu denken.

("Die Feuerzangenbowle", 1. Januar 2012, Kabel 1, 20:15 Uhr)

Tatort: Tödliche Häppchen

Der allererste Tatort im neuen Jahr heißt "Tödliche Häppchen" und spielt in Ludwigshafen. Für alle Krimifans, die bereits am ersten Tag des Jahres einem Mörder nachspüren wollen. Die Kommissare Lena Odenthal und Mario Kopper ermitteln in einem scheinbaren Selbstmordfall. Die Tote arbeitete zu Lebzeiten in einer Fleischverarbeitungsfabrik.

("Tatort: Tödliche Häppchen", 1. Januar 2012, 20:15 Uhr im Ersten)

Die Familentermine sind abgehakt, der Festtagsbraten ist verdaut, aber mit den TV-Highlights geht es ab 2. Januar 2012 wieder weiter: Im ZDF läuft dann montags um 22:15 Uhr die Stieg-Larsson-Trilogie "Verblendung" (02.01.2012), "Verdammnis" (09.01.2012), "Vergebung" (16.01.2012).

Brad Pitt im Kino

Sonnyboy mit Tiefgang