Tiktok, Politico und Springer:Tausendmal berührt

Tiktok, Politico und Springer: Enemy to Lover: Mathias Döpfner.

Enemy to Lover: Mathias Döpfner.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Springer-Chef Mathias Döpfner war nicht gut auf Tiktok zu sprechen. Jetzt aber ist plötzlich alles ganz anders. Über ein Wechselbad der Gefühle.

Von Ann-Marlen Hoolt

"Enemies to Lovers" ist in der romantischen Literatur inzwischen ein feststehender Genre-Begriff. Man kann diese drei Wörter auf der Website der Buchhandelskette Hugendubel in die Suchleiste eingeben und bekommt dann eine Reihe von Vorschlägen zu Büchern, in denen anfangs verfeindete Figuren langsam Gefühle füreinander entwickeln. Jane Austens "Stolz und Vorurteil" zum Beispiel. Zitat Hugendubel zum Genre: "Plot-Twists, hitzige Dialoge und eine Achterbahn der Gefühle garantiert."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUSA
:Ein Tiktok-Verbot ist nur ein verzweifeltes Abwehrmanöver

Die USA erlassen ein Gesetz gegen die chinesische Video-App Tiktok. Doch gegen die psychologische Kriegsführung im Netz wird das nicht reichen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: