bedeckt München 24°

Rassismus:Betrunkener soll Jugendlichen rassistisch beleidigt haben

Berlin
Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Berlin (dpa/bb) - Ein Betrunkener soll in Berlin-Rummelsburg einen Jugendlichen rassistisch beleidigt und einen weiteren Mann geschlagen haben. Dem 42-Jährigen wird vorgeworfen, am Pfingstsonntag in einem Schnellrestaurant im S-Bahnhof Lichtenberg zunächst den 16-Jährigen bepöbelt zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Danach soll er einem 29-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dieser hielt ihn fest, bis die Polizei eintraf. Der Mann wurde leicht verletzt, der Jugendliche blieb unversehrt. Die Beamten nahmen den Angreifer fest. Eine Alkoholkontrolle habe 2,2 Promille ergeben. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen der rassistischen Beleidigung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite