Kolumne: Vor Gericht:Wie wissen Richter, ob die Entschuldigung von Herzen kommt?

Lesezeit: 2 min

Kolumne: Vor Gericht: undefined
(Foto: Steffen Mackert)

Wer als Angeklagter Reue zeigt, hat gute Chancen, dass sein Strafmaß gesenkt wird. Aber ist sie auch echt?

Von Ronen Steinke

Egal, wie beschissen einem das Leben mitgespielt hat, egal, wie sehr man schon am Boden aufgeprallt ist, beschämt, vereinsamt, wund, vielleicht auch infolge der eigenen Dummheit, es gibt eine unausgesprochene Pflicht, um die kommt kaum jemand herum, der sich wegen einer Straftat vor Gericht verantworten muss. Das ist die Pflicht, um Entschuldigung zu bitten. Das heißt, Demut zu zeigen, auch wenn man sie vielleicht gar nicht empfindet. Damit, so die Logik, lässt sich das Strafmaß reduzieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Geschichte der Mobilmachung
Putin, der Mann von gestern
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB