bedeckt München 30°

Familie und Partnerschaft:Das Monster in mir

Thoughtful stressed woman with a mess in her head

"Es war die Hölle", sagt die junge Mutter.

(Foto: Getty Images/iStockphoto)

Acht Jahre lang flippt eine junge Mutter immer wieder aus; weiß nicht, was mit ihr los ist. Dann erst merken die Ärzte, dass sie ADHS hat. Die Geschichte einer verzweifelten Suche.

Von Nina von Hardenberg

Sie vergisst ihn nicht, diesen Moment, in dem es zum ersten Mal so richtig schlimm war. Ein Abend in den ersten anstrengenden Wochen nach der Geburt ihrer Tochter: Sie hatte Kartoffelgratin gekocht und wollte sich gerade zum Essen setzen. Da fing das Baby an zu schreien, und aus Tamara Spielmann brach diese Wut, ohnmächtig, wild und unbezähmbar. Also nahm sie den Kochlöffel und hackte auf das Gratin ein, so fest, dass die Auflaufform brach. "Das Monster war raus", sagt sie. Dieses Ungeheuer, das sie in Millisekunden ausflippen ließ, "wie ein Pitbull, der zubeißt und nicht mehr loslässt", es war in ihr und machte Tamara Spielmann Angst.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Überwachung
Das große Schnüffeln
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
***FILE PHOTO*** Joe Biden Picks Senator Kamala Harris As Running Mate. MIAMI, FL - JUNE 27: Senator Kamala Harris in t
USA
Stereotype und Vorurteile
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite