Folgen der Energiekrise für die Kultur:SOS und kalter Krieg

Lesezeit: 4 min

Folgen der Energiekrise für die Kultur: Wenn es ganz übel kommt mit der deutschen Gas-Not im Winter, dann werden eventuell nicht nur die Theater, hier der Zuschauerraum des Berliner Ensembles, kältebedingt leer bleiben, sondern auch die Museen.

Wenn es ganz übel kommt mit der deutschen Gas-Not im Winter, dann werden eventuell nicht nur die Theater, hier der Zuschauerraum des Berliner Ensembles, kältebedingt leer bleiben, sondern auch die Museen.

(Foto: Jens Kalaene/picture alliance/dpa)

Die drohende Gasknappheit könnte das nationale Kulturgut in Gefahr bringen, schreiben deutsche Kulturpolitiker in einem aufrüttelnden Papier.

Von Jörg Häntzschel

Zu den vielen noch vor drei Jahren undenkbaren Fragen, mit denen sich die Gesellschaft seit der Pandemie und dem Ukraine-Krieg herumschlägt, kommt nun eine weitere: Welche Folgen wird die Gasknappheit für das nationale Kulturerbe haben, für Museen, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken? Absurde Überlegung? Offenbar nicht. Ein fünfzehnseitiges Papier, das gerade von der Kulturministerkonferenz, der Kulturstaatsministerin und den Kommunen verabschiedet wurde, malt düstere Szenarien für die nahe Zukunft aus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Bundesarbeitsgericht
Arbeitszeiterfassung wird Pflicht
Zur SZ-Startseite