"Liebe in Zeiten des Hasses":Ein irrsinniges Liebesereignis

Salvador Dali

Gala Éluard hatte für den eher durchgeknallten Salvador Dalí ihren Mann Paul Éluard verlassen.

(Foto: London Express/picture-alliance / dpa)

Zwischen den zwei Weltkriegen tobte die Liebe durch Briefe, Gespräche, Seelen, Betten. Oder war es pure Verzweiflung? In seinem neuen Buch geht der Autor Florian Illies dem Geheimnis dieser Zeit nach.

Gastbeitrag von Elke Heidenreich

Die Liebe - letztlich auch nur eine chemische Formel: viel Dopamin, viel Oxytocin, "die Chemie zwischen uns stimmt"... Der Hass - da haben wir es nun gleich mal weniger mit Chemie als mit Psychologie und Philosophie zu tun.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Parents sleeping with newborn baby in bed model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN
Familie
Schlaf bitte ein, bitte!
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Corona
"Wir ermöglichen dann ein letztes Videotelefonat"
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
First morning sunlight; selbstliebe
SZ-Magazin
»Wir verlangen vom Partner, dass er kompensiert, was wir in uns selbst nicht finden«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB