bedeckt München 28°

Krisenexperten:Obacht, sonst droht die vierte, fünfte und sechste Welle

Karl Lauterbach

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach wird sein Dauerabo bei Markus Lanz wohl bald aufgeben müssen.

(Foto: dpa)

Was machen die Virologen und Krisenexperten, wenn die Krise vorbei ist? Mindestens warnen, jetzt nur nicht nachlässig zu werden. Über die Mechanismen der medialen Selbsterhaltung per Daueralarm.

Von Werner Bartens

Es war noch nie leicht, einen guten Abgang hinzulegen. Uli Hoeneß ("Das war's noch nicht") hat das Ende immerhin erfolgreich hinausgezögert, diverse römische Legionäre mussten nach vielversprechendem Auftakt ("Schildkröten-Formation") kläglich die "Hasenfuß-Taktik" anwenden ("Asterix und Kleopatra"). Am ehesten ist es Charles Bronson in "Spiel mir das Lied vom Tod" gelungen. Obwohl Claudia Cardinale in Sweetwater auf ihn warten will, nimmt er sein Bündel, zieht weiter und sagt zum Abschied nur: "Irgendeiner wartet immer."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerliche Temperaturen am Bodensee
Flächennutzung am Bodensee
Klimaschützer nennen es einen "Höllenplan"
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Corona-Impfung: Eine Spritze wird mit einem Covid-19-Vakzin aufgezogen
Nach Covid-Impfung
Herzmuskelerkrankung bei auffallend vielen jungen Menschen
Fußball EM - Niederlande - Ukraine
Herzstillstand
"Wird jemand bewusstlos und atmet nicht mehr, zählt jede Sekunde"
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB