Corona:Das Wunderkind

Lesezeit: 8 min

Corona: Endlich vereint: Familie S. zu fünft mit Baby Roy im Februar 2022 in München.

Endlich vereint: Familie S. zu fünft mit Baby Roy im Februar 2022 in München.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Lilly S. ist 29 Jahre alt und in der 33. Schwangerschaftswoche, als sie schwer an Covid-19 erkrankt, wochenlang liegt sie an der ECMO. Doch sie wacht wieder auf.

Von Vera Schroeder

Sie liebe alle ihre drei Kinder gleichermaßen, sagt Lilly S., 29 Jahre alt, während die älteren beiden um sie herum auf dem Wohnzimmersofa klettern, Leroy und Deroy, acht und sechs Jahre alt. Aber wenn sie den Jüngsten, Roy, bald drei Monate alt, im Arm hält, dann denke sie jedes Mal: "Dieses Kind ist die perfekte Arbeit Gottes."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy senior woman and caregiver walking outdoors; Alt werden jung bleiben Sara Peschke Gesundheit Magazin
Gesundheit
»Man muss aufhören, immer nur auf die Verluste zu schauen«
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB