Immobilien:"Niemand weiß, wie es weitergeht"

Lesezeit: 4 min

Mieten und Wohnen: Besichtigung einer Wohnung

Immobilienmakler haben durchaus Anfragen von Menschen, die eine Immobilie mieten oder kaufen wollen.

(Foto: Tobias Hase/picture alliance/dpa)

Käufer wollen weniger für Immobilien zahlen, Verkäufer nicht von ihren Preisvorstellungen abrücken. Wie Makler Thomas Aigner die Corona-Krise erlebt und warum er nicht mit einer größeren Welle von Notverkäufen rechnet.

Interview von Andreas Remien

Fallende Immobilienpreise sind für Thomas Aigner nichts Neues. Der Makler ist seit mehr als 30 Jahren in seinem Beruf tätig und hat daher schon viele Berg- und Talfahrten auf den Immobilienmärkten mitgemacht. Heute ist Aigner Immobilien eines der größten Maklerunternehmen in München und auch an deren Standorten tätig. Die Corona-Krise stellt die Branche nun aber tatsächlich vor nie da gewesene Herausforderungen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Essen in der liebe
Essen und Trinken
»An Mahlzeiten lässt sich ablesen, ob eine Beziehung glücklich ist«
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
grüne flagge
Dating
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB