Kindergärten - Frankfurt am Main:Umfrage: Überstunden in Kitas Dauerzustand

Arbeit
Jacken und Turnbeutel sind in einer Kindertagesstätte an einer Garderobe zu sehen. Foto: Daniel Naupold/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt (dpa/lhe) - In Hessen machen nach einer Umfrage der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi 90 Prozent des Kita-Personals regelmäßig unbezahlte Überstunden. Pro Kita-Team fehlten im Durchschnitt drei Vollzeitkräfte, so Verdi am Mittwoch in Frankfurt. Dies gehe aus einer bundesweiten Befragung von mehr als 19.000 Fachkräften hervor, darunter 3200 in Hessen. Verdi erhob die Daten nach eigenen Angaben im Mai und Juni zusammen mit der Hochschule Fulda.

"In den Kitas fehlt vor allem die Vor- und Nachbereitungszeit für Portfolio, Dokumentation, Elterngespräche", sagte Gewerkschaftssekretärin Inga Dey. Zum Teil würden solche Tätigkeiten dann unbezahlt zuhause erledigt. Mehr als drei Viertel der befragten Fachkräfte hätten angegeben, bei Kindern unter drei Jahren für zwischen fünf und zwölf Kinder gleichzeitig verantwortlich zu sein. Bei älteren Kita-Kindern seien dies sogar meist 13 bis 24 Kinder.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-228993/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB