Gewerkschaften

SZ PlusUSA
:Klassenkampf im Wahlkampf

Im Süden der USA entscheiden die Arbeiter in den Autofabriken, ob sie sich künftig von einer Gewerkschaft vertreten lassen. Es ist auch eine stellvertretende Wahl zwischen Trumps und Bidens Ideen von Amerika.

Von Boris Herrmann

SZ PlusArbeitnehmer
:Wie rechte Gruppen in Betrieben an Einfluss gewinnen

Egal ob Autoindustrie oder Pflegebranche: Wo Beschäftigte Angst vor der Zukunft haben, versuchen Rechtspopulisten, gegen IG Metall und Verdi zu punkten.

Von Tobias Bug, Thomas Fromm und Michael Kläsgen

SZ PlusMeinungPrantls Blick
:Warum die Kirchen mit voller Kraft gegen die AfD sind, die Gewerkschaften aber nur mit halber

Bei den Gewerkschaftern ist der Anteil derer, die rechtsaußen wählen, höher als im Schnitt der Bevölkerung. Das hat Folgen.

Von Heribert Prantl

Tag der Arbeit
:"Tarifverträge machen Beschäftigte zu freien Menschen in der Arbeitswelt"

Zehntausende demonstrieren deutschlandweit für bessere Arbeitsbedingungen. Auf den Kundgebungen zeigt sich: Ein Thema eint die Gewerkschafter und es ist die Kritik an der Tarifflucht.

Industrie
:Bei Thyssenkrupp knallt's

Das Management widerspricht öffentlich Vorwürfen der Gewerkschaft. Die IG Metall fühlt sich beim Einstieg eines Investors in die kriselnde Stahlsparte übergangen.

Von Björn Finke

Demonstration und Konzerte
:Was am Tag der Arbeit in München alles geplant ist

Gewerkschaften rufen am Marienplatz erst zum Demonstrieren, dann zum Feiern auf. Auch andernorts gibt es Revolutionsparty und Protestmusik. Alle Aktionen zum Maifeiertag im Überblick.

Von Michael Zirnstein

SZ PlusUSA
:Der Sieg der Gewerkschaften

Im Süden der USA hatten Gewerkschaften bisher kaum Einfluss. Das dürfte sich nun grundlegend ändern - weil es in einem VW-Werk eine Abstimmung gab.

Von Jürgen Schmieder

Arbeitnehmerrechte
:Volkswagen-Arbeiter schreiben "ein Stück US-amerikanischer Gewerkschaftsgeschichte"

Es ist eine historische Entscheidung: Die US-Organisation UAW vertritt künftig erstmals die Rechte der Belegschaft bei einem ausländischen Autobauer - und das im traditionell gewerkschaftsfeindlichen Süden der USA.

SZ PlusLöhne
:Warum die Gewerkschaften aggressiv bleiben werden

Einer Studie zufolge sind die Löhne in den vergangenen Jahren nicht so stark gesunken, wie Arbeitnehmervertreter nahelegen. Trotzdem dürfte das Konfliktpotenzial zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern hoch bleiben.

Von Benedikt Peters

Tarifeinigung
:Lufthansa-Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Die 19 000 Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen erhalten neben einer Inflationsausgleichsprämie von 3000 Euro insgesamt 17,4 Prozent mehr Gehalt. Streiks in der kommenden Hauptreisezeit dürften damit abgewendet sein.

SZ PlusBus und Bahn
:Im Nahverkehr stehen neue Streiks an

In Nordrhein-Westfalen votieren Beschäftigte für "Erzwingungsstreiks", um mehr freie Tage durchzusetzen. In Baden-Württemberg läuft eine Urabstimmung.

Von Alexander Hagelüken, Benedikt Peters und Vivien Timmler

ExklusivChemiebranche
:"Arbeitskämpfe zählen zu unserem Werkzeugkasten"

In der Chemie gehen Gewerkschafter und Arbeitgeber eigentlich recht nett miteinander um. Nun aber steht die nächste Lohnrunde an - und der Verhandlungsführer der IG BCE bringt Warnstreiks ins Spiel.

Von Benedikt Peters

Drohende Streiks
:Schlichtung soll Lösung im Tarifstreit der Baubranche bringen

Die Gewerkschaft, die für die Beschäftigten 500 Euro mehr Lohn fordert, hatte die Verhandlungen am späten Dienstagabend für gescheitert erklärt.

SZ PlusGewerkschaften
:Kommt die große Zeit der Tarifverträge zurück?

Seit den 1990er-Jahren haben Beschäftigte an Macht verloren, immer weniger wurden nach Tarif bezahlt - und mussten so niedrigere Löhne hinnehmen. Doch nun könnte der Personalmangel die Wende bringen.

Von Alexander Hagelüken

Beschaffungsprobleme
:Polizisten in Unterhosen werden Thema im Landtag

Mit einem humorigen Internetvideo hat die Polizeigewerkschaft in Bayern auf den Mangel an Dienstkleidung aufmerksam gemacht. Nun fordert die SPD-Fraktion eine schnelle Lösung des Problems.

Von Johann Osel

SZ PlusGewerkschaften
:"Die Kämpfe werden härter"

Nach Jahren unaufhörlich steigender Preise sinkt die Inflationsrate endlich wieder. Doch das heißt nicht, dass künftig seltener für höhere Löhne gestreikt wird. Im Gegenteil.

Von Benedikt Peters

Dienstkleidung
:Die Polizei in Bayern zieht blank

Derzeit sind 21 Uniformteile für bayerische Polizeibeamte, wie Hosen, Jacken und Mützen, nur mit Wartezeiten von mehreren Monaten lieferbar. Auf dieses ernsthafte Problem machen die Betroffenen sehr originell aufmerksam.

Kolumne von Johann Osel

SZ PlusStreiks bei Tesla
:Wie die Skandinavier Elon Musk in die Knie zwingen wollen

In kaum einem Land wird so wenig gestreikt wie in Schweden. Doch seit Monaten gehen Arbeiter dort gegen Tesla auf die Barrikaden. Sie verteidigen etwas, wofür Menschen bereit sind, bis ans Äußerste zu gehen: ein Prinzip.

Von Alex Rühle

Autoindustrie
:Betriebsrats-Wahl bei Tesla: IG Metall kann Einfluss nicht ausbauen

Mehr als 12 000 Mitarbeiter des Autoherstellers haben den Betriebsrat gewählt. Das Ergebnis: Etwa 60 Prozent der Sitze gehen an nicht-gewerkschaftliche Listen.

SZ PlusArbeitsbedingungen am Theater
:"Wir brauchen verbindlichere Regeln"

Wie ist das Arbeiten auf und hinter der Bühne? Markus Dietze, Regisseur und Intendant des Theaters Koblenz, über den Streit mit den Bühnengewerkschaften.

Interview von Peter Laudenbach

SZ PlusArbeitsrecht
:Betriebsräte sollen Klarheit bekommen

Ein Urteil des Bundesgerichtshofs hatte Unternehmen dazu veranlasst, die Löhne ihrer freigestellten Betriebsräte zu kürzen. Ein Gesetz soll die Vergütung nun neu regeln.

Von Roland Preuß und Leonard Scharfenberg

SZ PlusExklusivUmfrage
:Mehrheit in Deutschland will Streikrecht nicht verschärfen

Streiks bei der Bahn, Streiks an den Flughäfen: Union und FDP wollen Arbeitskämpfe begrenzen und wähnen die Bevölkerung dabei auf ihrer Seite. Aber stimmt das? Neue Daten legen etwas anderes nahe.

Von Benedikt Peters

SZ PlusNotenbank-Gewerkschaft
:"Verstörende Erfahrungen" bei Schutz von EZB-Whistleblowern

Für Mitarbeiter der Zentralbank ist es gefährlich, Missstände öffentlich zu machen. Das kritisiert die Gewerkschaft IPSO in einem internen Brandbrief.

Von Markus Zydra

Bodenpersonal
:Lufthansa und Verdi gehen im Tarifstreit in Schlichtung

Auch die jüngste Verhandlungsrunde brachte kein Ergebnis. Während der Schlichtung soll eine Friedenspflicht herrschen, doch die Gewerkschaft will parallel schon einmal über unbefristete Streiks abstimmen lassen.

Arbeitskampf
:Streik am Münchner Flughafen geht weiter: Nun legt das Sicherheitspersonal die Arbeit nieder

Erst das Bodenpersonal, dann die Flugbegleiter der Lufthansa - und jetzt streikt auch noch das Sicherheitspersonal von Donnerstag bis Freitagfrüh. In München sollen sich die Einschränkungen aber in Grenzen halten.

Tarifkonflikt
:Streik der Lufthansa-Flugbegleiter: Dienstag in Frankfurt, Mittwoch in München

Die Kabinengewerkschaft Ufo hat die rund 19 000 Flugbegleiter der Lufthansa und der Lufthansa Cityline zum Streik aufgerufen. Laut Konzern könnten 100 000 Passagiere betroffen sein.

SZ PlusStreiks in Deutschland
:So geht Zukunft

Alles steht still im ehemaligen Wirtschaftswunderland - aber statt zu verzagen, gilt: Bürger, merkt euch diesen Tag!

Von Nils Minkmar

SZ PlusArbeitsbedingungen am Theater
:Gute Kunst kann auch fair entstehen

Weil die Arbeitsbedingungen am Theater für viele eine Zumutung sind, gehen die Bühnengewerkschaften auf die Barrikaden. Sie fordern mehr Planbarkeit und familienfreundlichere Probenzeiten.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusDGB
:Der Rechtsaußen-Gewerkschafter

In Hannover will ein AfD-Politiker in den Personalrat des kommunalen Entsorgungsunternehmens gewählt werden. Das stellt den gesamten Gewerkschaftsbund vor die Frage, wie er mit AfD-Mitgliedern in seinen Reihen umgehen will.

Von Jonas Junack

Gewerkschaft
:Verdi ruft zu bundesweitem Warnstreik im Handel auf

Die Tarifverhandlungen im Handel kommen seit Monaten nicht voran. Verdi will nun mit Streiks den Druck erhöhen. Am Freitag nimmt sie vor allem eine bekannte Kette in den Blick.

Externe Firmen sollen übernehmen
:Mercedes will Niederlassungen verkaufen

Auch der imposante Standort an der Donnersbergerbrücke könnte betroffen sein. Kündigungen soll es keine geben, trotzdem nennt der Betriebsrat die Pläne "vollkommen inakzeptabel".

Von Andreas Schubert

Industrie
:IG Metall greift Thyssenkrupp-Chef an

Miguel López missachte die Arbeitnehmervertreter, klagt die Gewerkschaft vor der Hauptversammlung. Für Ärger sorgt auch, dass der Konzern trotz Verlusts eine Dividende zahlt.

Von Björn Finke

SZ PlusArbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
:Das Comeback der Gewerkschaften

Nach vielen Jahren des Schrumpfens wachsen die größten deutschen Gewerkschaften wieder. Woran das liegt? Das zeigt die Geschichte einer Studentin aus Bochum.

Von Benedikt Peters

Münchner Gewerkschaften
:Wem gehört die Zeit?

Vielerorts fehlen die Fachkräfte, trotzdem fordern Arbeitnehmer reduzierte Arbeitszeiten und vollen Lohnausgleich. Wie Münchner Gewerkschaften sich für kommende Tarifverhandlungen in Stellung bringen.

Von Leon Lindenberger

SZ PlusNetzkolumne
:Genosse Influencer

Wie Social-Media-Promis versuchen, ihre prekäre Geschäftsgrundlage mit gewerkschaftlichen Initiativen zu schützen.

Von Michael Moorstedt

Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
:Gewerkschaft fordert mehr Lohn in Bäckereien

Die 560 Beschäftigten in den 44 Betrieben im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sollen in allen Tarifgruppen 380 Euro mehr bekommen.

SZ PlusArbeit
:Die neue Streiklust der Gewerkschaften

Personalknappheit und Krisen bieten Arbeitnehmern die Chance, für ihre Interessen Druck zu machen. Wer aber überzieht, der muss mit Widerstand rechnen.

Essay von Alexander Hagelüken

Lokführergewerkschaft
:GDL-Chef Weselsky lehnt Schlichtung im Tarifkonflikt mit der Bahn ab

Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft ist gegen eine Vermittlung. Der Bahn will er Zeit geben, "um zur Besinnung zu kommen".

SZ PlusGewerkschaften
:Verdi gewinnt so viele Mitglieder wie seit Jahrzehnten nicht mehr

Nachwuchsprobleme und Mitgliederschwund - darüber klagten Gewerkschaften in den vergangenen Jahren. Doch bei Verdi ist das jetzt anders. Und das hat Gründe.

Von Alexander Hagelüken

Tarifkonflikt
:Bahn reicht Eilantrag gegen geplanten GDL-Streik ein

Der Konzern hält den geplanten Ausstand für unverhältnismäßig. Die Gewerkschaft GDL hatte zuvor einen mehrtägigen Streik von Mittwoch an angekündigt. Eine Entscheidung des Gerichts wird am Nachmittag erwartet.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

SZ PlusArbeitswelt
:Stirbt das Home-Office in diesem Jahr schon wieder aus?

Keine Fahrtzeit und zwischendurch schnell die Wäsche machen: Viele können sich ihr Leben ohne Home-Office gar nicht mehr vorstellen. Doch jetzt zwingen viele Firmen ihre Leute zurück ins Büro - oder setzen auf sanften Druck.

Von Christina Kunkel, Kathrin Werner und Paulina Würminghausen

SZ PlusStreiks in Skandinavien
:Alle gegen Tesla

In Schweden tobt beim E-Autobauer ein heftiger Arbeitskampf. Längst streiken nicht nur die eigenen Mitarbeiter. Elon Musk ist sauer, doch nachgeben will er auf keinen Fall. So eskaliert der Streit weiter.

Von Alex Rühle

Löhne
:Begrenzte Bescherung

Längst nicht jeder Beschäftigte bekommt Weihnachtsgeld. Woran das liegt - und wie es sich ändern ließe.

Von Benedikt Peters

SZ PlusArbeitskampf an den staatlichen Bühnen
:Wenn der Vorhang geschlossen bleibt

Auch an den Münchner Staatstheatern kommt es wieder zu Warnstreiks, denn die Situation der Beschäftigten ist dramatisch. "Es geht um die Zukunft der Bayerischen Staatsoper!", warnt Intendant Serge Dorny, der sich solidarisiert.

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusGewerkschaften
:Der verhinderte Chef steigt aus

Eigentlich sollte Roman Zitzelsberger an die Spitze der IG Metall. Dann wurde es mit Christiane Benner erstmals eine Frau. Jetzt verlässt der mächtige Bezirkschef die Gewerkschaft.

Von Alexander Hagelüken und Benedikt Peters

Warnstreik an Schulen
:Ganz große Pause

Fast 20 000 Lehrerinnen, Sozialarbeiter und Erzieher legen am Dienstag die Arbeit nieder, weil die Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder nicht vorankommt. Das könnte erst der Anfang sein.

Von Benedikt Peters

SZ PlusMeinungBildung
:Dieser Streik war eine gute Idee

Unterricht fällt aus, Schulen bleiben dicht - und das nützt am Ende Eltern und Kindern.

Kommentar von Benedikt Peters

SZ PlusJahresrückblick 2023
:Arbeitnehmer, nutzt Eure neue Macht

Von Lohnerhöhungen über Home-Office bis Vier-Tage-Woche: Beschäftigte können gerade mehr durchsetzen als vorher. Wo sind die Grenzen?

Essay von Alexander Hagelüken

Warnstreik der Lokführer
:Es lief wenig - auf den Gleisen und bei den Verhandlungen

Die Bahn geht nach dem 20-stündigen Warnstreik davon aus, dass der Zugverkehr am Freitag wieder nach Plan läuft. Für die Fahrgäste bleibt die Lage ungewiss, auch wenn der GDL-Chef Kompromissbereitschaft andeutet.

Streik bei der Bahn
:"Ich lasse mir nicht in die Schuhe schieben, dass wir eskalieren"

GDL-Chef Claus Weselsky weist die Schuld an den aktuellen Streiks von sich. Er sieht die Verantwortung - natürlich - ganz woanders: beim Management der Deutschen Bahn.

Gutscheine: