Serie: "Zukunft Bauen":"Die Angst vor Stromausfällen ist riesig"

Lesezeit: 4 min

Serie: "Zukunft Bauen": Markus Hörmann vor seinem Wasserstoffhaus in Zusmarshausen.

Markus Hörmann vor seinem Wasserstoffhaus in Zusmarshausen.

(Foto: Patrick Wehner)

Markus Hörmann wohnt in einem energie-autarken Haus, das Sonnenenergie in Wasserstoff umwandelt. Seit dem Ukraine-Krieg wird der Unternehmer mit Anfragen überschüttet. Besuch bei einem, der den Winter nicht fürchten muss.

Von Patrick Wehner, Zusmarshausen

Markus Hörmanns Haus ist der Traum eines jeden Preppers. Vielleicht nicht jener Prepper, die mit ihren Rucksäcken durch die Wälder streifen und sich auf die Apokalypse vorbereiten. Aber zumindest jener, die das Gefühl haben, sich auf ein Katastrophenszenario wie dauerhaften Stromausfall einstellen zu müssen. Und die über das nötige Geld dazu verfügen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Binge
Gesundheit
»Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet«
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB