Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Markus Balser

Markus Balser

Berlin-Korrespondent der Wirtschafts-Redaktion

  • Plattform X-Profil von Markus Balser
  • E-Mail an Markus Balser schreiben
Markus Balser kam 2001 zur Süddeutschen Zeitung. Er ist Absolvent der Kölner Journalistenschule und Diplom-Volkswirt und war zunächst in der Wirtschaftsredaktion in München tätig. 2013 ging er nach Berlin und berichtete von dort aus über Energie- und Umweltthemen. Anfang 2016 wechselte er ins Parlamentsteam und kümmert sich dort um die AfD, Verkehrspolitik und die Deutsche Bahn. 2007 wurde Balser zusammen mit Klaus Ott und Hans Leyendecker für die Recherchen zum Siemens-Schmiergeldskandal mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. 2008 war er als Stipendiat der Arthur F. Burns Fellowships Gastredakteur des Wall Street Journal in New York.

Neueste Artikel

  • SZ PlusExklusivGrüne
    :„Es darf nicht heißen: Rüstung oder Rente“

    Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann geht im Koalitionsstreit in die Offensive. Sie warnt SPD und FDP vor einem Sparkurs auf Kosten der Schwachen, findet den Flirt der Liberalen mit der Union „nicht klug“ - und fordert von ihnen stattdessen mehr Tempo im Kampf gegen Rechtsextreme.

    Interview von Markus Balser und Vivien Timmler, Berlin
  • Migration
    :Faeser prüft das "Ruanda-Modell"

    Die Bundesinnenministerin will wissen, ob Asylverfahren auch in Drittstaaten jenseits der EU abgewickelt werden könnten - Experten sehen eine Menge kontroverser Fragen.

    Von Markus Balser und Constanze von Bullion
  • Deutschland
    :Angriffe auf Flüchtlinge häufen sich

    2023 gab es fast doppelt so viele Attacken wie im Jahr zuvor. Politiker der Linken fordern eine konsequente Verfolgung rechter Straftaten und ein klares Bekenntnis zum Recht auf Asyl.

    Von Markus Balser
  • Verteidigungspolitik
    :Die Ampel sucht Geld für die Bundeswehr

    Aufstocken, die Schuldenbremse lockern, anderswo sparen? Die Koalition diskutiert darüber, wie sie die Verteidigungsausgaben finanzieren will, wenn das Sondervermögen aufgebraucht ist.

    Von Markus Balser, Daniel Brössler, Paul-Anton Krüger und Nicolas Richter
  • SZ PlusExklusivRechtsextremismus
    :Grüne drängen FDP zu schärferen Waffengesetzen

    Ein grüner Innenpolitiker wirft dem Koalitionspartner "ein gefährliches Spiel auf Zeit" vor - und fordert auch die Entwaffnung von AfD-Mitgliedern. Die Liberalen halten das geltende Recht für streng genug.

    Von Markus Balser
  • SZ PlusProteste
    :Eingemauert in Schmalkalden

    Überall im Land treffen Grüne in dieser Woche auf Blockaden wütender Demonstranten. Das Klima ist vergiftet, Gespräche werden unmöglich. Dabei wären gerade die nötig.

    Von Markus Balser und Michael Bauchmüller
  • SZ PlusMeinungGrüne
    :Die Randale von Biberach ist eine Warnung für die Demokratie

    Beschimpfen, bedrängen, bedrohen: Manche Menschen akzeptieren die Grenzen legitimen Protests nicht mehr. Die Politik muss reagieren.

    Kommentar von Markus Balser
  • Rechtsextremismus
    :Mehr Härte gegen Demokratiefeinde

    Finanzflüsse abschneiden, Desinformation stoppen: Innenministerin Faeser präsentiert ein Programm, um die Demokratie vor Rechtsextremisten zu schützen. Manchem stand bisher ein Koalitionspartner im Weg.

    Von Markus Balser und Constanze von Bullion
  • SZ PlusBundestagsnachwahl
    :Berliner Stimmungstest

    Sozialdemokraten und Liberale verlieren stark, Union und AfD legen deutlich zu. Wie verlief die Bundestagsnachwahl - und wie wirkt sie sich aus? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

    Von Markus Balser, Jan Heidtmann und Boris Herrmann
  • SZ PlusBerlin
    :„Wat, Bundestagswahl?“

    Nach dem Wahldebakel von 2021 sollen viele Berliner am Sonntag neu abstimmen. Dumm nur, dass viele davon gar nichts wissen – und der Wunsch nach Gerechtigkeit wohl alles noch ungerechter macht.

    Von Markus Balser und Boris Herrmann
  • Soziale Medien
    :SPD zieht sich von der Plattform X zurück

    Die Parteiführung will ihren Kanal auf dem früheren Twitter nicht mehr bespielen - weil ihr dort zu viel Hass und Hetze begegnet. Andere Parteien dagegen bleiben. Besonders eine sieht hier die Chance, ihre Weltsicht zu verbreiten.

    Von Markus Balser, Georg Ismar, Johann Osel, Roland Preuß, Henrike Roßbach und Robert Roßmann
  • SZ PlusBundeshaushalt 2024
    :Linke Tasche, rechte Tasche, leere Tasche

    Wo sich trotz der fehlenden Milliarden im neuen Bundeshaushalt wenig ändert, was sich verschiebt – und in welchen Bereichen nun wirklich gespart wird.

    Von Markus Balser, Michael Bauchmüller und Roland Preuß
  • SZ Plus"Taurus"-Streit
    :Versprochen ist versprochen

    Die Kritiker des Kanzlers finden, dass Deutschland in der Pflicht steht, der Ukraine zu helfen, so wie Olaf Scholz es zugesichert hat. Deswegen verstehen viele sein fortdauerndes Zögern bei den "Taurus"-Lieferungen nicht - bis in die eigenen Reihen hinein.

    Von Markus Balser, Daniel Brössler, Georg Ismar, Paul-Anton Krüger und Nico Richter
  • SZ PlusLandesverteidigung
    :"Operationsplan Deutschland" für den Ernstfall

    Vorbereitung für Truppentransporte im großen Stil, Kampf gegen Spionage und Sabotage: Erstmals seit dem Kalten Krieg erarbeitet Deutschland ein umfassendes Verteidigungskonzept. Noch fehlt es an vielem.

    Von Markus Balser
  • SZ PlusExklusivAbsturz in der Wählergunst
    :Grüne Jugend kritisiert Regierung hart

    Unsoziale Politik, keine Strategie: Die Nachwuchsorganisation gibt der Ampel eine Mitschuld am Rechtsruck in Deutschland, fordert eindringlich einen Kurswechsel - und will das Klimageld sofort auszahlen lassen.

    Von Markus Balser
  • SZ PlusSchienenverkehr
    :Die Deutsche Bahn startet den größten Umbau seit Jahrzehnten

    Pünktlichere Züge, schnellere Digitalisierung? Das Staatsunternehmen will mit der neuen Netztochter Infrago seine enormen Probleme lösen. Doch die Zweifel wachsen, ob das klappt.

    Von Markus Balser
  • SZ PlusLandwirtschaft
    :Jetzt geht es um die Wurst

    Lange hat Agrarminister Cem Özdemir versucht, die Bauern sanft zu stimmen. Zwei Jahre ging das ganz gut. Dann kam die Sache mit dem Agrardiesel. Auf einmal muss er kämpfen - und immerhin seine Fraktion stärkt ihm den Rücken.

    Von Markus Balser und Michael Bauchmüller
  • SZ PlusExklusivAgrarpolitik
    :"Wer zurück zum Gestern will, wird scheitern"

    Mit einem Strategiepapier fachen die Bundestags-Grünen die Debatte zur Zukunft der Landwirtschaft an. Sie fordern strengere Umweltstandards und gehen so erneut auf Konfrontationskurs zur FDP. Auch Discounter werden hart kritisiert.

    Von Markus Balser und Michael Bauchmüller