Jobangebot von Top-Wissenschaftler Stephen Hawking sucht neue Stimme Stephen Hawking

Organisationstalent, technisches Verständnis, sicheres Auftreten - und ein fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Astrophysik: Der schwerkranke britische Wissenschaftler Stephen Hawking hat eine Assistentenstelle ausgeschrieben. Doch die Einstellungshürden sind hoch - und das Gehalt niedrig. mehr...

Stephen Hawking, ddp "Popstar der Physik" Stephen Hawking gibt Lehrstuhl auf

Stephen Hawking ist weit über die Grenzen seines Fachs bekannt. Nach 40 Jahren verlässt der schwerbehinderte Physiker nun seinen renommierten Lehrstuhl in Cambridge. mehr...

Stephen Hawking Auf Tuchfühlung mit dem Kosmos Stephen Hawking plant Ausflug ins All

Als er 21 Jahre alt war sagten ihm die Ärzte, er habe nur noch drei Jahre zu leben. Das war 1963. Heute feiert der bekannte britische Kosmologe seinen 65. Geburtstag. Und er hat noch hochfliegende Pläne. mehr...

Genom von Mäusen fast vollständig entziffert Tierversuche in München Leiden für die Menschheit

Im Jahr 2012 wurden in München mehr als 90 000 Tiere zu Versuchszwecken eingesetzt. Mit dem Bau neuer Forschungszentren wird ihre Zahl voraussichtlich noch zunehmen. Das ruft Gegner auf den Plan - und stellt die Verwaltung vor ein Problem. Von Karoline Meta Beisel mehr...

SZ-Magazin Stephen Hawking zum 70. Eine kurze Geschichte der kurzen Geschichte

Am 8. Januar wird Stephen Hawking 70. Sein Hauptwerk "Eine kurze Geschichte der Zeit" wurde zu einem Bestseller. Und zur Inspiration für Sachbücher aller Art. Eine Übersicht. mehr... SZ-Magazin

Literatur Stephen Hawking: Der große Entwurf Stephen Hawking: Der große Entwurf Das Geheimnis des Seins

Wer die Weltformel findet, der braucht keinen Schöpfer mehr: Der Physiker Stephen Hawking hat in seinem neuen Buch die Existenz Gottes widerlegt. Von Ralf Bönt mehr...

Stephen Hawking,  Schwerelosigkeit, Parabelflug Stephen Hawking Vom Rollstuhl in die Schwerelosigkeit

Der gelähmte britische Astrophysiker Stephen Hawking hat bei Parabelflügen gleich acht Mal das Gefühl der Schwerelosigkeit erlebt. Danach kündigte er an: "Weltraum, hier komme ich." mehr...

Hawking, Überleben der Menschheit Stephen Hawking sorgt sich um die Zukunft Werden wir eigentlich überleben?

Stephen Hawking stellte auf einem Internet-Board die Frage: "Wie kann die Menschheit die nächsten 100 Jahre überleben?". Jeder konnte antworten - das taten bis jetzt über 22.000 Weise aus Digitalien. Von Philipp Mattheis mehr...

Stephen Hawking Stephen Hawking "Zukunft der Menschheit liegt im All"

Der Popstar unter den Wissenschaftlern rät der Menschheit: Nichts wie weg! Weil die Erde immer mehr zu einer Bedrohung werde, müsse der Mensch ins Weltall übersiedeln. Hawking weiß auch, wie viel Zeit dafür noch bleibt. mehr...

Zukunft des Kunstbetriebs Keine Lust auf Sloterdijk

Nach 53 Seiten ist Schluss: Die digitale Technik zeigt heute exakter denn je, welche Bücher, Songs und Filme wirklich beliebt sind und bis zu deren Ende konsumiert werden. Die Kunstproduktion wird das radikal verändern. Von Johannes Boie mehr...

Sherlock Der leere Sarg BBC ARD Benedict Cumberbatch Neue Staffel "Sherlock" im Ersten Totgesagte leben länger

In der dritten Staffel der BBC-Serie "Sherlock" löst der Privatdetektiv wieder gewohnt ruppig und elegant gekleidet seine Fälle. Die neuen Filme sind exzellent, aber ein wenig übermütig. Eine Begegnung mit den Machern und Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch. Von Martin Wittmann mehr...

Choristers of  St Paul's Cathedral practice in the choir stalls at St Paul's Cathedral in the City of London Stimmverlust durch Krankheit Millionen-Stimmen-Projekt

Stephen Hawkings Computerstimme ist alles andere als einzigartig. Für Kranke, die auf Sprechcomputer angewiesen sind, gibt es nur wenige und blechern klingende Stimmen. Forscher entwickeln individuelle Lösungen - und setzen auf Spenderstimmen. Von Andrea Hoferichter mehr...

Usain Bolt competes against a bus in Buenos Aires Mitten in Absurdistan Usain wartet nicht auf den Bus

Der Bürgermeister von Buenos Aires läuft zu Hochform auf, wenn es teuer und idiotisch wird. Weshalb unser Autor ein hübsches Sümmchen für Usain Bolt zahlen musste. Unaufgeregter geht es zu Weihnachten in Nazareth zu - und in Meißen sowieso. SZ-Korrespondenten berichten Kurioses aus aller Welt. mehr...

Israel Angst vor der Isolierung

Viele Israelis befürchten weltweite Ausgrenzung, sollten die Friedensgespräche mit den Palästinensern scheitern. Dazu zählt auch der Boykott israelischer Waren. Premier Netanjahu sieht darin schlicht den alten Antisemitismus im neuen Gewand. Von Peter Münch, Tel Aviv mehr...

2012 London Paralympics - Opening Ceremony Queen eröffnet Paralympics London jubelt über seine zweiten Spiele

"Heute Nacht ist der Beginn von etwas ganz Besonderem": 17 Tage nach der Schlussfeier der Olympischen Spiele erlebt London die nächste Show der Superlative. Durch die Eröffnungsfeier der Paralympics führt Stephen Hawking - nun beginnt das Kräftemessen von über 4200 Athleten. mehr...

Sir Stephen Hawking makes a rare public appearance Israel-Besuch des Physikers Universität dementiert Berichte über Hawkings Boykott-Unterstützung

Eigentlich wollte der britische Physiker Stephen Hawking für eine Konferenz im Juni nach Israel reisen, doch nun ist er von der Liste der Redner gelöscht. Medienberichten zufolge wollte er mit der Absage gegen die Politik Israels protestieren. Eine Sprecherin der Universität Cambridge dementiert - und gibt gesundheitliche Gründe an. mehr...

British physicist Hawking delivers a lecture on 'The Origin of the Universe' in Brussels Konferenz in Israel Hawkings Absage doch politisch motiviert

Gezielter Boykott oder gesundheitliche Probleme? Warum der Physiker Stephen Hawking nicht nach Israel reisen will, darüber gab es viele Spekulationen. Nun scheint klar: Hawking verzichtet auf die Teilnahme an der Konferenz aus politischen Gründen - die er mit deutlichen Worten untermauert. mehr...

Computerspiel Bioshock Infinite Computerspiel "Bioshock Infinite" Reise durch einen bizarren Wachtraum

Das Design ist nicht perfekt. Die Story wiederholt sich. Mitunter kommt gar Langeweile auf. Trotzdem muss man auch mit einigen Monaten Distanz attestieren: "Bioshock Infinite" ist das Computerspiel des Jahres. Ein Gastbeitrag von WASD-Autor Thomas Lindemann mehr...

Wunderkind aus Großbritannien Dreijährige hat höheren IQ als Albert Einstein

Sie liest die Fabeln von Äsop und ist schlauer als Napoleon, Albert Einstein und Bill Clinton: Mit einem IQ von 162 wurde die drei Jahre alte Alice Amos aus Großbritannien in die Hochbegabten-Vereinigung Mensa aufgenommen. Nebenbei betätigt sich das Wunderkind bereits als Lehrerin. mehr...

Physik Woodstock-Physik Woodstock-Physik Neues von der Suche nach der Weltformel

Während die Kosmologen auf den Spuren der großen Strukturen des Universums sind, suchen die Quantenphysiker nach den kleinsten Bausteinen. Und es will einfach nicht gelingen, die mathematische Beschreibung des Makrokosmos mit den Formeln des Mikrokosmos zu vereinigen. Von Patrick Illinger mehr...

Laus Robert Hooke Royal Society Micrographia 350 Jahre Royal Society Das erste World Wide Web

Die britische Royal Society ist als Gelehrtenvereinigung das Maß aller Dinge. Sie wurde bereits 1660 von zwölf "Naturphilosophen" gegründet - als "Gesellschaft zur Verbesserung des Wissens um die Natur". Von Alexander Menden mehr...

CHILD MURDERS Kriminalbiologie und forensische Psychiatrie Licht in die Dunkelheit des Bösen

Bücher über spektakuläre Verbrechen lassen sich gut vermarkten. Und wenn ein Autor Kriminalbiologe ist und selbst als Ermittler arbeitet, klappt das noch besser. In seinem neuen Buch setzt Mark Benecke zwar wieder auf das bewährte Konzept - diesmal aber dient sein Name auch als Köder für seine Frau. Und das ist gut so. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Jahr der Astronomie 2009 Astronomie Weiß der Himmel

400 Jahre nach Kepler und Galileo - gibt es da noch Rätsel im All? Und ob, sagen Sternenforscher. mehr...