Trauerfeier in Cambridge Tausende nehmen Abschied von Stephen Hawking

Familie, Freunde und Kollegen haben in Cambridge dem wohl bedeutendsten Wissenschaftler der Gegenwart die letzte Ehre erwiesen. Die Öffentlichkeit musste draußen bleiben.

Fast drei Wochen nach dem Tod von Stephen Hawking haben sich Familie, Freunde und Kollegen in der Great St Mary's Church in Cambridge zu einer Trauerfeier versammelt. Auf Hawkings Eichensarg lag ein Arrangement aus weißen Lilien, das das Universum darstellen sollte, und eines aus weißen Rosen als Symbol für den Polarstern. Die Glocke schlug beim Eintreffen des Sargs 76 Mal - ein Schlag für jedes Lebensjahr.

Bild: REUTERS 31. März 2018, 16:582018-03-31 16:58:07 © SZ.de/fehu/olkl