Herbert W. Franke Wie der "Großmeister der Science Fiction" die Zukunft sieht Herbert W. Franke

Der bald 90-jährige Herbert W. Franke gilt als einer der bedeutendsten Autoren des Genres. Doch seine wahre Leidenschaft ist die Computer-Kunst. Von Ingrid Hügenell mehr...

Haar, Eglfinger Weg, Spatenstich für den Neubau der attocube systems Haar Tor zur Welt

Das Nanotech-Unternehmen Attocube schafft am Haarer Bahnhof einen modernen Forschungs- und Produktionsstandort Von Bernhard Lohr mehr...

Katalysezentrum der TU auf dem Forschungscampus Garching Leistungsstarker Landkreis Ökosystem der Superlative

Start-up-Boom, Rekorde bei den Ausfuhren, nahezu Vollbeschäftigung - und Zeichen der Überhitzung. Der Landkreis ist ein Wirtschaftswunderland Von Bernhard Lohr mehr...

Plenty of room at the bottom Nanotechnologie Die Bücher der Welt auf einer Briefmarke

Noch mehr Daten auf noch weniger Platz: Forscher haben einen Datenspeicher erschaffen, der 500 Mal mehr Speicherdichte hat als die derzeit besten Festplatten. Von Christian Endt mehr...

Science fiction: Raumschiff Enterprise Raumschiff Enterprise Die Zukunft ist längst Gegenwart

"Star Trek" wird 50 Jahre alt. Mittlerweile achten die Drehbuchschreiber penibel auf wissenschaftliche Korrektheit. Und manche ihrer Fantasien sind heute schon Realität. Von Steve Przybilla mehr...

Süddeutsche Zeitung München Und jetzt? Und jetzt? Es hilft nur noch beten

Löwen-Fans pilgern zum Grab von Max Merkel Interview von Gerhard Fischer mehr...

Naturwissenschaftler Osarenkhoe Uwuigbe Was kostet ein Gedanke?

Der 21-jährige Naturwissenschaftler Osarenkhoe Uwuigbe kommt in seinen Berechnungen zu einer überraschenden Erkenntnis. mehr...

Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten Profil Joachim Sauer: Lächeln und Winken in Japan

"Der muss auch manches ertragen", sagte Angela Merkel einmal über ihren Gatten. Jetzt hat er die Kanzlerin erstmals zu einem G-7-Gipfel ins Ausland begleitet - und sich offenbar sogar zu einem Tänzchen hinreißen lassen. Von Nico Fried mehr...

Haar Firmenansiedlung in Haar Firmenansiedlung in Haar Eine Manufaktur wie ein Blitz

Das Nanotechnologie-Unternehmen Attocube plant für 300 Mitarbeiter einen neuen Firmensitz am Bahnhof. Von Bernhard Lohr mehr...

Neu am Karolinenplatz Redebedarf

Als Lobbygruppe der Industrie wird die Acatech gelegentlich geschmäht. Doch Präsident Reinhard Hüttl will die Technikakademie am neuen Standort als offenes Forum für wissenschaftliche Diskussionen etablieren Von Jakob Wetzel mehr...

Feuilleton Jetzt wird es bunt Jetzt wird es bunt Schwarz-Weiß war gestern

Gartenarchitekten, Wissenschaftler und natürlich Designer entdecken die Macht der Farbe. Wie die Lust an Pompeianisch Rot oder Schweinfurter Grün alle Spektren des Lebens erfasst. mehr...

Baseball Baseball Baseball Out für die Disciples

Haars Baseball-Mannschaft muss sich voraussichtlich ein neues Trainingsgelände suchen, weil die Gemeinde das zentral am Bahnhof gelegene Spielfeld als Gewerbestandort verkaufen will. Unmittelbar angrenzend baut ein Technologiekonzern seine Firmenzentrale Von Bernhard Lohr mehr...

Grünwald IS und Nanotechnologie

Akademietage behandeln die Welt im Großen und Kleinen mehr...

Swiss Army helicopter flies over the area ahead of the Annual Meeting 2016 of the World Economic Forum in Davos Vierte industrielle Revolution Spenderleber aus dem 3-D-Drucker

Die totale Vernetzung der Welt schafft ungeahnte Möglichkeiten, doch sie hat auch Nachteile: 7,1 Millionen Jobs werden laut einer Prognose verschwinden. Von Ulrich Schäfer mehr...

Kleinstes Farbbild Nano-Drucktechnik Kleinstes Farbbild der Welt passt auf menschliche Haarspitze

Das Mikrobild zeigt eine bunte Unterwasserwelt und ist für das bloße Auge unsichtbar. mehr...

Neue Wege in der Wissenschaft Einfach mal anders denken

Spitzenforscherin Sabine Maasen bringt Ingenieure und Geisteswissenschaftler zusammen - ein Novum an der TU Von Martina Scherf mehr...

Funktionsmode Zwirnforschung

Die italienische Marke Stone Island ist bekannt für Hightech-Jacken aus Kevlar oder Glaskügelchen - und einen ziemlich entspannten Chef: Carlo Rivetti. Von Bernd Dörries mehr...

Nanotechnologie Nanotechnologie Nanotechnologie Mini-Maschinen im Leib

Die aus dem Magen funkende Tablette ist erst der Anfang. Schon bald könnten winzige Roboter auch den hintersten Winkel des menschlichen Körper überwachen und heilen. Von Hubertus Breuer mehr...

Deutsches Museum Deutsches Museum Deutsches Museum Tante Ju wird eingehüllt

Im Deutschen Museum beginnt die große Sanierung. Welche Bereiche ab Mitte Oktober geschlossen sind - und welche offen bleiben. Von Martina Scherf mehr...

Kosmetik Lippenstift-Produktion Lippenstift-Produktion Farbe für den Kussmund

Der Lippenstift war Symbol der Emanzipationsbewegung und gilt als Gradmesser der Wirtschaftslage: ein Besuch im Produktionszentrum von Yves Saint Laurent. Von Tania Messner mehr... Reportage

Kommentar Wachsen mit Qualität

Firmen suchen im Münchner Umland vor allem Fachkräfte - und sie schätzen die Nähe zur Stadt. Davon profitieren viele Gemeinden im Landkreis Von Bernhard Lohr mehr...

Nahaufnahme Nahaufnahme Nahaufnahme Die Chemie stimmt

Kurt Bock leitet die BASF bis 2021 - ganz unspektakulär. Mit seinem Vertrag wurden auch die von drei weiteren Vorständen verlängert. Von Helga Einecke mehr...

Neues Forschungszentrum der TU Berlin für Nanosatelliten Am Verhandlungstisch Das Blatt des Gegners kennen

Unlängst versuchte der BND-Chef die Deutschen zu beruhigen: Die USA betrieben keine Wirtschaftsspionage. Wirklich? Nun zeigt sich ein ganz anderes Bild von den Geheimdiensten. mehr...

Mariana Mazzucato "Die Rolle des Staates kommt zu kurz"

Die Ökonomin plädiert für eine stärkere Rolle der öffentlichen Hand in der Forschung und greift den Kult um Apple-Gründer Steve Jobs an. Interview Von Björn Finke mehr...