Ingeborg-Bachmann-Preis Bitte mal aufwachen Ingeborg-Bachmann-Preis - Ronja von Rönne

Der Wettbewerb soll den Blutdruck der deutschsprachigen Literatur messen. Tut er auch. Nur leider pocht der Puls recht schwach in Klagenfurt. Ein Besuch. Von Christopher Schmidt mehr...

Literatur-Preis ORF will beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb aussteigen

In diesem Juli könnte in Klagenfurt das letzte Mal gelesen werden: Der ORF will den Ingeborg-Bachmann-Preis künftig nicht mehr ausrichten - sich stattdessen auf sein "Kerngeschäft" konzentrieren. Die Zukunft der Literaturtage ist ungewiss. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Klagenfurt Tilman Rammstedt erhält Ingeborg-Bachmann-Preis

Nur zwei Tage dauerten in diesem Jahr die Klagenfurter Lesungen und Diskussionen, eher der Berliner Autor Rammstedt als Preisträger feststand. mehr...

Olga Martynova, Gewinnerin des Ingeborg-Bachmann Preises 2012 Ingeborg-Bachmann-Preis 2012 Am Ende zur Richtigen "Hi" gesagt

Viel Harmlosigkeit - und dann eine Riesenüberraschung: Die in Russland geborene Schriftstellerin Olga Martynova gewinnt in Klagenfurt den Ingeborg-Bachmann-Preis. Ihr humoristisches Textgespinst "Ich werde sagen: Hi!" lässt sich zunächst so gar nicht greifen, und hat die Zuhörer doch zu Recht betört. Von Christopher Schmidt mehr...

Philipp Weiss Literatur: Ingeborg-Bachmann-Preis Ihr könnt mein Hirn haben

Blut und Tränen: Immer wenn der Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen wird, versammelt sich in Klagenfurt eine literarische Sadomaso-Szene. Die Bilder. Von Luise Checchin mehr...

Austrian writer Haderlap enjoys a break during the annual Festival of German Language Literature in Klagenfurt Ingeborg-Bachmann-Preis 2011 Zwischen Bedächtigkeit und Porno

Die Österreicherin Maja Haderlap gewinnt den Ingeborg-Bachmann-Preis 2011 - eine der wichtigsten Literaturauszeichungen im deutschsprachigen Raum. Sie beschreibt in ihrem Text die Auseinandersetzung zwischen Kärtner Slowenen und der deutschen Wehrmacht "mit großer Genauigkeit und ohne Hass". Das Publikum bevorzugte indes einen freizügigen Text. mehr...

Ingeborg-Bachmann-Preis Klagenfurt Passig Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt Was ist da los? Was ist da los?

Ein siechendes Favoriten-Sterben: Auch beim Hauptpreis des 30. Literaturwettbewerbs überzeugte - weniger die Autorin. Es überzeugte die Jury. Von Ijoma Mangold mehr...

German writer Peter Wawerzinek reads his text during the annual Festival of German Language Literature in Klagenfurt Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb Literaturbetrieb in der Badehose

Ohne Bauchklatscher aber mit Beißhemmungen: Die Jury des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs zeichnet den Text "Rabenliebe" von Peter Wawerzinek aus. Von C. Schmidt mehr...

Bachmannpreis Ingeborg-Bachmann-Preis Lies um deine Zukunft

In Klagenfurt hat das Ingeborg-Bachmann-Wettlesen eröffnet. Weil der ORF sparen muss, ist seine Zukunft ungewiss, Reformen sind dringend notwendig. Aber "der Bewerb" ist ein Platz, auf dem viel Dichterblut geflossen ist. Von Christopher Schmidt mehr...

Bachmannpreis Ingeborg-Bachmann-Preis im Fernsehen Diese Zumutung muss sein

Die Tage der deutschsprachigen Literatur sind ein Fossil des Fernsehens - aber auch eine Castingshow par excellence. Während DSDS und GNTM an ihrem Konzept herumdoktern, funktionieren die TDDL immer noch gut - nach altbewährtem Muster. Von Kathleen Hildebrand mehr...

Lutz Seiler,  Ingeborg-Bachmann-Preis 2007, AP Ingeborg-Bachmann-Preis Seiler siegt nach Stichwahl

Der diesjährige Preis geht an den Berliner Schriftsteller Lutz Seiler. Während des Wettbewerbs in Klagenfurt hatte es heftige Debatten gegeben. mehr...

Ingeborg Bachmann-Preis Ingeborg Bachmann-Preis Gähn, Stöhn, Seufz!

Viel zu wenig Ausrutscher: Das Klagenfurter Wettlesen ermüdete mal wieder mit wohlfeilem Literaturschmock. Von Ijoma Mangold mehr...

Ingeborg Bachmann literary award ceremony Literaturwettbewerb Nora Gomringer gewinnt Bachmann-Preis

Sie nannte ihn "Germanisten-Porno", jetzt hat Nora Gomringer den Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt selbst gewonnen. Und spielt mit dem Gedanken an einen Roman. mehr...

Großformat Lovesong schreiben, aufs Klo gehen

Der Kölner PeterLicht, Künstler zwischen Pop und Literatur, gibt Einblick in sein Schaffen. Mit einem eigens verfassten "Tagesablauf". Von Jens-Christian Rabe mehr...

Service Interview Stimmen, die stimmen sollen

Die Bamberger Schriftstellerin Nora Gomringer tritt in dieser Woche beim Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb an, der wie immer für Gesprächsstoff in der Branche sorgt Interview von Antje Weber mehr...

Essay Wenn Dichterinnen Land gewinnen

Ursula Krechel porträtiert "Pionierinnen" von Christine de Pizan. Von Jutta Person mehr...

Rainald Goetz Georg-Büchner-Preisträger Rainald Goetz Den angesägten Schädel aufgemeißelt

"1980 sehr viel Bier und Blut": Dieser Satz steht im Lebenslauf von Rainald Goetz' Dissertation. Der Gewinner des Büchner-Preises provoziert gerne - auch schon mal live auf der Bühne. Von Lothar Müller mehr...

Großformat Hans Magnus Enzensberger

Porträt des Künstlers als junger Wolf: Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger, einer der führenden Intellektuellen seiner Generation, öffnet sein Privatarchiv. Von Christopher Schmidt mehr...

"Happy End" von Joachim Lottmann Zwei Dosen Red Bull, bitte

Es ist zu heiß, um Joachim Lottmanns neuen Roman "Happy End" zu lesen. Außerdem erzählt er darin zu viel davon, wie er sich mit Sibylle Berg langweilt. Ist das Popliteratur? Unser Rezensent liest und grübelt. Von Alex Rühle mehr... Buchkritik

Ingeborg Bachmann Prize Ceremony Wichtigster deutschsprachiger Literaturpreis Zeichner Tex Rubinowitz gewinnt Bachmann-Preis

Der 38. Ingeborg-Bachmann-Preis geht an den in Österreich lebenden Cartoonisten und Schriftsteller Tex Rubinowitz. Der hat den Sieg in einer Stichwahl errungen. mehr...

- Lüge und Politik Die Wahrheit ist den Menschen zuzumuten

Lüge und Misstrauen entfalten heute eine ungeheure Macht, sie zerstören das Zusammenleben von Menschen und die Beziehungen zwischen Staaten. Wie konnte es so weit kommen? Und was lässt sich dagegen tun? Von Stefan Ulrich mehr... Kommentar

Lutz Seiler Kaschnitz-Preis für Lutz Seiler Die Poesie des Abwaschens

Der Schriftsteller gibt bei der Preisverleihung in Tutzing viel Biografisches preis. Der Autor lobt den Wert des Handwerks und erzählt vom Schweineschlachten und Schülerfußball in Rom. Von Armin Greune mehr...

Vorschlag-Hammer Unvergänglichkeiten

Es ist so eine Sache mit der Vergänglichkeit: Zwei Veranstaltungen erinnern an die bewegenden literarischen Werke von Gert Hofmann und Friedrich Reck-Malleczewen Von Antje Weber mehr...