Oscar-Favoriten der Süddeutsche.de-Leser "Django Unchained" klarer Gewinner Kinostarts - 'Django Unchained'

Die tragischen Figuren aus "Les Misérables", der staatstragende Abraham Lincoln oder doch die kleine Quvenzhané Wallis für ihre Rolle in "Beasts of the Southern Wild"? Wie die Süddeutsche.de-Leser die Oscars verteilen würden. mehr...

Szene aus dem Film 'Django Unchained'. Kino-Open-Air am Königsplatz Karten für Django Unchained zu gewinnen

Blut, Schweiß und ein Mann, der alle Ketten sprengt: Quentin Tarantinos "Django Unchained" läuft am kommenden Freitag im Open-Air-Kino am Königsplatz. Wir verlosen 25x2 Kinokarten. mehr...

Quentin Tarantino Nach Erfolg mit "Django Unchained" Quentin Tarantino arbeitet an neuem Western-Film

Gute Nachricht für die Fans von "Django Unchained": Quentin Tarantino will einen weiteren Western drehen. Medienberichten zufolge gibt es bereits einen Arbeitstitel - und erste Überlegungen für die Besetzung. Dabei könnte es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten geben. mehr...

Quentin Tarantino, Django Unchained Tarantino in Berlin - "Django Unchained" Es ist wieder Zeit für einen Rachefeldzug

Oscar-Preisträger Jamie Foxx, Samuel L. Jackson und Christoph Waltz albern auf dem roten Teppich herum, dabei geht es um die ganz großen Gefühle und auch um viel Blut: Kult-Regisseur Quentin Tarantino hat seinen neuen Film in Berlin vorgestellt. In "Django Unchained" rechnet er mit der Sklaverei ab. mehr...

Szene von "Django Unchained" "Django Unchained" im Kino Wer hat Angst vorm weißen Mann?

Von schwer zu ertragender Brutalität, aber nicht so grausam wie die Realität der Sklaverei: Quentin Tarantino betreibt filmischen Exorzismus mit seinem "Django Unchained" und jagt den Typus "white American male" in die Luft. Von Tobias Kniebe mehr...

'Django Unchained' Berlin Premiere Rassismus-Debatte um "Django Unchained" Warum Tarantino Sklaverei und Holocaust vergleicht

Holocaust-Vergleiche klingen für deutsche Ohren immer anstößig. "Django Unchained"-Regisseur Quentin Tarantino zieht trotzdem einen und bezeichnet die Sklaverei in Amerika als ebensolchen. Zwar kann er das ordentlich begründen - Kritik hagelt es trotzdem. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Django unchained Tarantino Rassismus-Debatte um Tarantinos "Django Unchained" Sklavenhaltung fürs Regal

Wie zu "Inglorious Basterds" gibt es auch zum aktuellen Tarantino-Film "Django Unchained" wieder eine Actionfiguren-Kollektion. Teile der schwarzen Community in den USA rufen jetzt zum Boykott der Plastikpuppen auf. Sie warnen davor, die Schrecken der Sklaverei zu verharmlosen. mehr...

Ebay verbannt Waltz-Actionfigur Zensur von "Django Unchained" in China Nach einer Minute gestoppt

Die Vor-Zensur hatte Tarantino bereits bestanden. Doch kurz nach dem offiziellem Kinostart in China wurde "Django Unchained" wieder aus dem Programm genommen. Über die Gründe gibt es verschiedene Vermutungen. mehr...

Christoph Waltz und Quentin Tarantino "Django Unchained"-Regisseur als Wagner-Erneuerer Gesamtkunstwerk Tarantino

Christoph Waltz hat den Regisseur von "Django Unchained" als Wagner-Erneuerer vorgeschlagen. Peter Emmerich, Presseleiter auf dem Grünen Hügel, im Interview über seine ganz eigenen Erfahrungen mit Filmemachern und die Gründe, warum er privat ein großer Fan von Quentin Tarantino ist. Von Martin Zips mehr...

Publicity photo from the Oscar nominated film 'Django Unchained' "Django Unchained" im Kino Bis die hippen Tarantino-Sätze kommen

Quatsch nicht so gedrechselt: In seinem neuen Film zeigt Kultregisseur Quentin Tarantino einmal mehr, wie sehr er die Sprache liebt. Tarantino, der Sprüche-Drechsler. Dass sein Film am Ende mit einer Blutdusche endet, versteht sich natürlich von selbst. Eine Filmkritik. Von Fritz Göttler mehr...

June 23 2015 South Carolina Governor N Haley has called for the removal of the Confederate flag Südstaaten-Flagge My way

Rock statt Soul, Schwein statt Fisch, Weiß statt Schwarz: eine Reise in den Süden der USA. Zu einem netten Kerl namens Lourie - der seine Flagge liebt und vieles hasst. Von Nicolas Richter mehr...

USA USA USA Ich bin so frei

Der Großgrundbesitzer John Cummings fragte sich: Warum gibt es in ganz Amerika kein einziges Museum zur Sklaverei? Jetzt gibt es eines, auf seinem Grund. Und Hollywood ist hingerissen. Von Peter Richter mehr...

US-Schauspieler Spiel des Lebens

Keiner gibt sich so cool wie Samuel L. Jackson: eine Begegnung in Berlin mit einem Schauspieler, der trotz seines neuen Films "Big Game" Angst vor dem Scheitern hat. Von Friederike Zoe Grasshoff mehr...

Theater Die Rache der Putzfrau

Spaß beim FIND-Festival an der Berliner Schaubühne, unter anderem mit Marius von Mayenburg. Von Mounia Meiborg mehr...

Nahostkonflikt Jerusalem-Tagebuch Jerusalem-Tagebuch Heiliger geht's nicht

Der Tempelberg ist für Muslime wie Juden ein herausragender Ort ihres Glaubens. Doch nicht alle haben die Freiheit, hier zu beten. Sechste und letzte Folge unseres Jerusalem-Tagebuchs zu Ostern. Von Peter Münch (Text) und Alessandra Schellnegger (Fotos) mehr... Bilder

Kinostarts - 'Mavericks' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Alle gegen Django

Nein, es kommt in dieser Woche nicht nur Tarantinos "Django Unchained" ins Kino. Auch anderswo fließt Blut - mal mit einer glänzenden Pornoqueen a. D., mal in schönster Splatter-Tradition. Außerdem faszinieren in "Mavericks" die ganz großen Surfwellen und die verstorbene Susanne Lothar hinterlässt in einer ihrer letzten Rollen "Staub auf unseren Herzen". Rezensionen ausgewählter Filme. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Tarantino, 'Django Unchained' Berlin Premiere Interview mit Quentin Tarantino "Ich habe Glück"

Er hat ein Faible für unkonventionelle Erzählstrukturen, doch dass die Nibelungensaga eine gute Vorlage für seinen neuen Western "Django Unchained" abgeben könnte, hat auch Quentin Tarantino überrascht. Ein Gespräch über die Berufsauffassung von Regisseuren, die große Liebe und Glück im Leben. Von Martin Wittmann mehr...

Adventskalender 8. Dezember 2014 Fernseher von Amazon Prime Instant Video

Gewinnen Sie mit Amazon Prime Instant Video einen Samsung Ultra HD Smart TV mehr...

Daniele Watts Vorwürfe gegen US-Polizei Vorwürfe gegen US-Polizei Hollywood-Schaupielerin in Handschellen

Man habe sie offenbar für eine Prostituierte gehalten: Die schwarze Schauspielerin Daniele Watts erhebt schwere Vorwürfe gegen die Polizei in Los Angeles. Nachdem sie und ihr weißer Freund öffentlich ihre Zuneigung gezeigt hätten, sei sie in Handschellen abgeführt worden. mehr...

Get on Up Chadwick Boseman als James Brown Chadwick Boseman als James Brown Wie eine Sexmaschine

Vor den Tanzaufnahmen hatte er Angst, dabei hatte ihm doch Quentin Tarantino Ruhm prophezeit. Ein Treffen mit Chadwick Boseman, der im Musikfilm "Get on Up" den legendären Soul-Exzentriker James Brown spielt. Von Annett Scheffel mehr...