Leserdiskussion Kriminalität auf Malta: Muss die EU aktiv werden?

Daphne Caruana Galizia legte sich oft mit den Mächtigsten an. Sie berichtete über Korruption, Drogenhandel, Prostitution und Ölschmuggel. Am Montag wurde die 53-Jährige durch eine Autobombe getötet.

(Foto: REUTERS)

Der tödliche Anschlag auf die maltesische Investigativjournalistin Caruana Galizia löst in Europa großes Entsetzen aus. Die Insel im Mittelmeer zieht immer mehr Kriminelle an: italienische Mafiosi, libysche Milizionäre und Steuerhinterzieher. Was muss passieren?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.