bedeckt München 22°

Umwelt - Kirtorf:Grüne Jugend fordert Stopp aller Autobahnprojekte

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin/Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Mit Blick auf den umstrittenen Weiterbau der A49 in Mittelhessen fordert die Grüne Jugend die Bundesregierung zum sofortigen Stopp aller Autobahnprojekte in Deutschland auf. "Stattdessen muss mit Hochdruck in den Ausbau des Schienennetzes investiert werden", teilte der Sprecher der Jugendorganisation, Georg Kurz, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit. "Aus dem Bundesverkehrswegeplan muss jetzt schnell ein Bundesverkehrswendeplan werden."

Die Sprecherin der Grünen Jugend Hessen, Deborah Düring, stellte sich hinter die Proteste gegen die geplante Rodung des Waldes im Dannenröder Forst für den Ausbau der A49. "Einen wertvollen Wald zu roden, um darauf eine Autobahn zu bauen, entspricht nicht unseren Vorstellungen einer ökologischen Verkehrswende", sagte sie. "Wir kämpfen in Hessen von Anfang an gegen den Bau der Bundesautobahn A49 und werden dies auch weiterhin tun."

Die Autobahn 49 soll Kassel und Gießen miteinander verbinden. Der geplante Teilabschnitt führt von Stadtallendorf nach Gemünden (Felda). Vorgesehen ist, dass dafür etwa 64 Hektar Wald gefällt werden, davon 27 Hektar im Dannenröder Forst. Die Rodungen werden für Oktober erwartet, was Umwelt- und Klimaschützer verhindern wollen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite