Technik:"Tomb Raider Reloaded": Action-Ballerei auf dem Smartphone

Lesezeit: 1 min

Technik
Klar, um wen es hier geht: Lara Croft ist die Heldin in "Tomb Raider Reloaded". Foto: CDE Entertainmentn/dpa-tmn (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/tmn) - Geht es um die großen Videospiel-Franchises, kommt man an "Tomb Raider" nicht vorbei. Nicht nur auf PC und Konsole, sondern auch auf dem Smartphone ist die Action-Adventure-Reihe mit Spielheldin Lara Croft vertreten. Mit "Tomb Raider Reloaded" gibt es nun einen neuen Teil für Android und iOS.

Anders als die über die Jahre immer realistischer gewordenen Hauptteile kommt das mobile Spiel deutlich schlichter daher. Eine profunde Story gibt es nicht, stattdessen konzentriert sich der Ableger auf tempogeladene Schusswechsel, die man sich mit Horden von Feinden liefert.

Laufen und ausweichen

Was zunächst sehr hektisch klingt, versteht man dank der intuitiven Steuerung überraschend schnell. Per Touch kümmert man sich nur um Lara Crofts Position auf den schachbrettartigen Spielfeldern. Bleibt man stehen, schießt und zielt die Spielheldin ganz automatisch. Herausfordernd wird das Ganze trotzdem, denn dem Geschoss der Gegner sowie Hindernissen muss man ständig ausweichen, um am Leben zu bleiben.

Zur Belohnung für erledigte Level erhält man neue Fähigkeiten, die Lara Crofts Angriffe weiter verstärken. Durchspielen kann man durchaus ohne Inhalte dazuzukaufen, allerdings kommt man ohne In-App-Käufe nur langsamer voran. Wer etwa mehr Leben oder spezielle Fähigkeiten benötigt, wird zur Kasse gebeten.

Das Spiel hat es in sich

Abgesehen davon bringt "Tomb Raider Reloaded" aber eine Menge Spielspaß mit. Dank schwieriger Gegner ist das Ganze für ein Handyspiel zwar nicht unbedingt einfach. Doch wer sich darauf einlassen kann, erhält herausfordernde Ballerei-Action, die es in sich hat.

"Tomb Raider Reloaded" ist kostenlos mit Werbung für iPhones und Android-Smartphones verfügbar. In-App-Käufe starten bei 99 Cent, für Netflix-Abonnenten gibt es eine Version ohne zusätzliche Kosten.

© dpa-infocom, dpa:230322-99-50640/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema