bedeckt München 27°

Herzmuskelentzündung:Erhöhtes Risiko für junge Männer nach Biontech-Impfung

Coronavirus - Impfung

In Deutschland wurden bislang rund 36 Millionen Menschen geimpft, die meisten davon mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer.

(Foto: Thomas Frey/picture alliance/dpa/dpa Pool)

Neue Untersuchungen aus Israel zeigen, dass die Impfung mit dem Vakzin in seltenen Fällen eine Herzmuskelentzündung hervorrufen kann. Auch in Deutschland sind wohl schon junge Menschen betroffen. Wie sehr also soll man Kindern die Impfung empfehlen?

Von Christina Berndt

Also doch. In Dominik Ries macht sich gerade ein Gefühl der Erleichterung breit. Der junge Mann aus Köln, dessen Name für diesen Artikel geändert wurde, hat vor zwei Monaten eine Herzmuskelentzündung erlitten - kurz nachdem er seine zweite Biontech-Impfung gegen Covid-19 bekommen hatte. Für seine Ärzte stand schon damals außer Frage, dass die Herzprobleme des 28-Jährigen auf die Impfung zurückgingen, doch deutsche und europäische Behörden sahen bislang kein Risiko dieser Art durch die Impfung - auch nicht, nachdem Ende April ein vorläufiger Bericht aus Israel auf eine womöglich erhöhte Rate von Herzmuskelentzündungen bei jungen Männern nach der Biontech-Impfung hinwies.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Antonis Schwarz
Initiative "Tax me now"
Hoch die Steuern!
Die Nacht -Teaser
Nachtleben
Was haben wir durchgemacht
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Gudrun Mann (l) und Ute Schwidden
Erzbistum München
Gehirnwäsche im Namen Gottes
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB