bedeckt München 23°

Geschichte - Weimar:Erste Einblicke in neues Museum "Haus der Weimarer Republik"

Weimar (dpa/th) - Wenige Wochen vor Eröffnung liegen die Arbeiten für das Haus der Weimarer Republik dem Trägerverein zufolge im Zeitplan. Dort soll 100 Jahre nach der Gründung der Weimarer Republik ein Museum über die Zeit der ersten Demokratie Deutschlands entstehen. "Noch ist es aber ein leeres Gebäude", sagte der Geschäftsführer des Vereins Weimarer Republik Stephan Zänker am Montag. Er gab mit dem Kurator Andreas Feddersen bei einer Begehung des Hauses in Weimar einen Einblick ins künftige Innenleben.

Auf etwa 200 Quadratmetern soll die Dauerausstellung einen Überblick geben von den Anfängen der Republik nach dem Ersten Weltkrieg bis zu ihrem endgültigen Aus, als die Nationalsozialisten unter Adolf Hitler 1933 die Macht übernahmen.

Dokumente und Objekte, genauso wie Filme und Hörbeispiele führen durch die politische Entwicklung und sollen Einblick in den Alltag von damals geben. "Wir sehen das Haus als einen kleinen, aber feinen weiteren Höhepunkt in Weimar", sagte Zänker.

Das Haus befindet sich gegenüber vom Deutschen Nationaltheater. Die Nationalversammlung war im Theater zusammengekommen, um mit der Weimarer Reichsverfassung die erste demokratische Verfassung Deutschlands zu erarbeiten. Das Parlament beschloss sie schließlich am 31. Juli 1919. Am 31. Juli soll das Museum offiziell mit einem großen Demokratiefest eröffnet werden.