Nun soll am Rand des Naturschutzgebiets ein neues Kohlekraftwerk gebaut werden. Die Proteste dagegen werden immer schärfer, die Gegenwehr des Staates auch: In Bangladeschs Hauptstadt Dhaka wurden die Demonstranten mit Wasserwerfern und Tränengas bekämpft.

Bild: dpa 3. Februar 2017, 10:172017-02-03 10:17:16 © SZ vom 03.02.2017/avr