bedeckt München 25°

Wirtschaftspolitik - Hannover:Unternehmen erhalten Zuschuss für Homeoffice-Technik

Corona
Bernd Althusmann (CDU) spricht auf einem Landesparteitag. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Hannover (dpa/lni) - Niedersächsische Unternehmen erhalten bis zu 10 000 Euro vom Land, wenn sie in der Corona-Krise neue Technik für die Arbeit im Homeoffice, mit Videokonferenzen oder Telemedizin beschaffen. Eine entsprechende Anpassung des sogenannten Digitalbonus sei ab sofort wirksam, teilte das Wirtschaftsministerium in Hannover am Dienstag mit. Weil die Antragsteller dabei nicht wie üblich auf den Förderbescheid warten müssen, werde die Beschaffung der Technik erheblich beschleunigt. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) betonte, wer digital arbeite, stehe deutlich zukunftssicherer da als ohne diese Technik.

Das Fördervolumen des Digitalbonus umfasst bisher 15 Millionen Euro. Da sich aber schon zu Jahresbeginn abgezeichnet habe, dass diese Summe nicht ausreiche, werde sie um weitere 15 Millionen Euro aufgestockt, hieß es. Seit September wurden rund 1300 Anträge mit einem Gesamtvolumen von 10,5 Millionen Euro bewilligt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite