bedeckt München

Schüttflix:Beim Schaufeln kam die Idee

Geschäftspartner: Sophia Thomalla wollte nicht nur Werbefigur bei Schüttflix sein - sie wollte sich gleich finanziell beteiligen. Damit hatte Christian Hülsewig nicht gerechnet.

(Foto: Schüttflix)

Schüttflix-Gründer Christian Hülsewig über das Geschäft mit Sand, Kies und Schotter - und darüber, wie Sophia Thomalla alles verändert hat.

Von Caspar Busse und Hans von der Hagen

Es wird gerne behauptet, dass Ostwestfalen zwar geschäftstüchtig seien, aber eher zu den schweigsamen Menschen zählen. Einer, der zugleich das Klischee erfüllt und bricht, ist Christian Hülsewig, 34. Er baut gerade ein Geschäft auf, das die erstaunlich analoge Bauwirtschaft revolutionieren soll - und er spricht im Videointerview so schnell, dass er sich selbst ständig zu überholen scheint. Sein größter Coup war allerdings, dass er die Schauspielerin Sophia Thomalla, 31, gewinnen konnte, bei ihm mitzumachen. Eine Baustelle in der Nähe eines Cafés in Berlin war dabei hilfreich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mediziner in der Pandemie
Ärztin ohne Grenzen
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Buchladen SHE SAID
NS-Zeit und Migranten
Das Erbe
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite