Reden wir über Geld mit Irene Montero:"Diejenigen, die nie Feierabend haben, sind fast immer Frauen"

Lesezeit: 8 min

Reden wir über Geld mit Irene Montero: Die Psychologin Irene Montero ist seit 2020 in Spanien Ministerin für Gleichstellung.

Die Psychologin Irene Montero ist seit 2020 in Spanien Ministerin für Gleichstellung.

(Foto: Eduardo Parra/dpa/Europa Press)

Spaniens Gleichstellungsministerin Irene Montero setzt sich für billigere Tampons und ein staatliches Care-System ein. Wie sie mit politischem Hass umgeht und warum sie ein Grundrecht auf Siesta fordert.

Interview von Karin Janker, Madrid

Gleichstellungsministerin Irene Montero, 34, ist das jüngste Mitglied in der spanischen Regierung und eckt mit ihren Positionen nicht nur bei der Opposition, sondern auch bei Kabinettskollegen an. Sie bezeichnet sich selbst als intersektionelle Feministin, also als jemanden, die sich überschneidende Diskriminierungserfahrungen im Blick hat. Die Kommunistin steht damit für eine neue Generation der politischen Linken. Zum Gespräch empfängt sie, ganz altmodisch, in einem holzvertäfelten Konferenzraum ihres Ministeriums in der Madrider Innenstadt. Draußen am Gebäude weht eine Regenbogenflagge, drinnen nimmt Montero am langen Konferenztisch aus dunklem Holz Platz.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«
Atomare Bedrohung
Putins brutalste Waffe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB