Rohstoffe:Was nach dem Öl kommt

Das Ende des Erdöls
(Foto: imago images/Panthermedia/Bearbeitung: SZ)

Förderländer wie Saudi-Arabien sind mit fossilen Brennstoffen sehr reich geworden. Nun naht das Ende der Ölproduktion - und gefährdet die Stabilität einer ganzen Region.

Von Paul-Anton Krüger

Serie "Rohstoffe der Zukunft"

Auf welche Ressourcen kommt es künftig an? Und wie können sie gerecht und nachhaltig genutzt werden? Diesen und anderen Fragen geht die Süddeutsche Zeitung in einer großen Serie nach - hier finden Sie alle Folgen.

Am Rand der saudischen Hafenstadt Dammam liegt inmitten von wüstenbeigen Industriegebieten ein kleiner grüner Park, sorgsam bewässert und gepflegt wie ein Golfplatz. Ein paar Palmen zeichnen sich ab vor weißen Öltanks. Hier befindet sich keine Oase, hier ist die "Prosperity Well" zu bestaunen, die Quelle des Wohlstands. Am 6. März 1938 stieß hier das Gestänge des Bohrturms von Explorationsquelle Nummer 7 in 1441 Metern Tiefe auf Erdöl.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Arguing is giving me a headache; alles liebe
SZ-Magazin
»Wenn einer nicht glücklich ist, ist es der andere auch nicht«
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Wahlanalyse
Die Liebe der Münchner zur SPD erkaltet weiter
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB