Mensch und Arbeitswelt Der Knigge fürs Büro

(Foto: Illustration: Sara Scholz)

Die "Me Too"-Debatte hat das Arbeitsleben verändert: Was für Komplimente dürfen Männer Kolleginnen noch machen? Was darf man überhaupt noch? Und welche Maßstäbe gelten für Chefs? Ein Appell zum guten Benehmen.

Von Kathrin Werner

Die armen Pfefferkuchenmänner! Jetzt will man sie entmannen. Eine britische Supermarktkette arbeitet gerade an einem Pfefferkuchen, der weder als Mann noch als Frau erkennbar ist. Diese "Gingerbread Person" werde von September an den "Gingerbread Man" ersetzen. Zerstört politische Korrektheit nun auch traditionelle Backwaren? Ist der Pfefferkuchenmann, der sich nichts hat zuschulden kommen lassen, außer ein Mann zu sein, ein Opfer von Me Too?

Man kann die Entmannung des Keksmanns albern finden - mindestens genauso albern wie die Empörung britischer Konservativer, ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Zeitgeist Er kann doch nichts dafür

Männlichkeitsideal

Er kann doch nichts dafür

Der Begriff "toxische Männlichkeit" beschrieb lange ein Verhalten, das letztlich dem Mann selbst schadet. Heute wird der Begriff verwendet, als sei es eine Krankheit, für die man nichts kann. Das ist brandgefährlich.   Von Nicolas Freund